Simple yet so colorful

Werbung // Verlinkung von Shop

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt alle die Weihnachtstage gut überstanden und freut euch jetzt auf den Jahresendspurt?
Bei uns waren die Feiertage ziemlich voll – der Heiligabend stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die Feiertage danach (beide Familien waren zum Essen eingeladen, da wollte einiges vorbereitet, geputzt und noch etwas Umzugskartons ausgeräumt werden..) – ganz zu schweigen von meiner Vampirmaniküre – sodass die Bescherung zwischen dem Herzbuben und mir erst gegen 21:45 Uhr stattfand *lol*

Leider hat die ganze Werkelei auch ihre Spuren hinterlassen – ich schlage mich aktuell mit einer schicken Sehnenscheidenentzündung herum…yay. An großartig viel aufwändige Nailart ist da nicht zu denken, naked Nails wollte ich auch nicht…deswegen wurde es jetzt mal simpel und einfarbig. Einfarbig? Weit gefehlt! Beim Griff in meine „hab ich neulich erst gekauft“-Lackkiste fiel mir ein richtiges Schätzchen in die Finger: der KIKO #530 Pearly Blue Peacock

Wie der Name schon verrät funkelt der Lack eigentlich in wunderschönen Pfauenfarben: Blau, Grün und Gold. Leider tut er das nur im Fläschchen…auf den Nägeln verliert sich das Grün ziemlich. Da haben nicht einmal zwei Schichten geholfen, die bei diesem Glitter-Jellylack notwendig sind. Nunja. Auch das Blaugeglitzer ist ganz hübsch ;)

Beim Fotografieren (übrigens verwende ich jetzt den Aputure Amaran Halo LED-Ringblitz , den ich vom Herzbuben zu Weihnachten bekommen habe ♥ ) kam mir dann noch die Idee, die Nägel zu mattieren – bei Glitzerflakies sieht das ja meistens nochmal ne Spur schöner aus. Was meint ihr? Glossy oder Matt? Was sieht besser aus?

Verwendete Produkte:
→ Catrice Pure French 01 Snow White and the Frenchman (als Base)
→ KIKO #530 Pearly Blue Peacock
→ Trend it Up Ultra Quick Dry Top Coat
→ Barry M Matte Nail Paint

Ein Kommentar

  1. […] besonders silvestrig, sondern ich trug einfach den schönen Pearly Blue Peacock, den ich euch ja hier schon gezeigt hatte. Da es mein Handgelenk mittlerweile besser geht (aber noch nicht ganz auskuriert ist), zeige ich […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s