Let the Stripes fall down!

Hallo ihr Lieben,

unglaublich, es ist schon wieder Donnerstag – höchste Zeit für neuen Lack auf den Nägeln 😉
Als Inspirationsquelle diene ich mir diesmal sozusagen selber. Wieso, fragt ihr euch sicher? Nun, es ist so…ich bin ein Einhorn. Sozusagen. Zumindest, wenn man meine Haare sieht – diese erstrahlen nämlich in regelmäßigen Abständen in bunten Farben. Unnötig zu erwähnen, dass natürlich alles, was annähernd Rosa, Pink oder Lila ist, auf mein Haupt darf. In solchen Dingen bin ich ein echtes richtiges Mädchen.
Seit dem Neujahrstag also trage ich meine Haarpracht nun in folgendem Schema: der Ansatz ist dunkel-Magenta (perfekt, um rauswachsenden Naturansatz zu kaschieren), die Längen sind in rosapink und blau gesträhnt – wobei das zugrundeliegende Rest-Rosa das Blau eher in ein leichtes Violet verwandelt hat. Aber das macht mir nichts aus.

So kam ich also auf die Idee zu meiner heutigen Nailart: Waterfall Nails. Eine Technik, die ich über Cristine (Simply Nailogical) und deren Inspirationsquelle Sammy (die unfassbar talentierte Betreiberin von The Nailasaurus) fand. Dazu braucht man nur einen feinen Nailart- oder Stripingpinsel, und schon kann es losgehen 🙂
Wie ich finde, kann man Waterfall Nails hervorragend auf jeder Nagellänge tragen – Sammy beispielsweise trägt ja ausschließlich sehr kurze Nägel, und es sieht einfach fantastisch aus – aber ebenso werden halblange Nägel optisch durch diese Technik gestreckt.

Lustigerweise ist der Lack, der meiner heutigen Nailart zugrunde liegt, erst gestern bei mir eingezogen. Ihr kennt das ja – wegen Spülmittel zu dm, mit einem Korb voller Kram wieder raus…jaja, das dm-Syndrom…
Dabei handelt es sich um ein wunderschönes Fliederlila, nämlich dem P2 Soft Defense Nail Polish #050 lovely lilac aus der aktuellen most loved cosiness – Limited Edition.

Legen wir also los! Nachdem mein Baselack trocken war, trug ich zwei Schichten des Fliedertons auf und lies diese ebenfalls gut trocknen. Danach gab ich den edding L.A.Q.U.E Powerful Pink auf meine Silikonmatte (ein ausgedienter Joghurteimerdeckel geht übrigens auch), nahm mit dem feinen Pinsel etwas Farbe auf, und platzierte vereinzelte Striche auf dem Nagel, wobei diese zur Nagelspitze hin auslaufen sollten (aber das funktioniert mit Schlepperpinseln eigentlich ganz automatisch – im Notfall vorher auf der Matte/dem Deckel etwas üben). Man sollte auch darauf achten, die Striche nicht alle gleich lang zu machen, das lockert die Optik etwas auf.
Falls nötig, den Pinsel zwischendurch mit Nagellackentferner säubern.

stripes-fall-down_step_01
Nachdem alle Nägel ihre Powerful Pink-Streifen hatten, reinigte ich den Pinsel, tropfte den edding L.A.Q.U.E Boom Boom Blue auf die Matte und verfuhr nach dem selben Prinzip.
stripes-fall-down_step_02
Dabei habe ich die Striche natürlich in die noch-freien Zwischenräume von Powerful Pink gesetzt. Genauso handhabte ich es mit dem Trend it Up Soft Matte 050 und dem ColorClub Plus  One.
Nachdem alles gut trocken war, versiegelte ich den kleinen pink-lila-blauen Wasserfall noch mit superglossy Topcoat.

Und damit man auch wirklich sieht, dass mein Haarschopf meine Inspiration war – hier ein paar Bilder mit Haaren drauf 😉

Wie gefallen euch meine Waterfall Nails? Habt ihr diese Technik selber schon einmal ausprobiert?

Verwendete Produkte:
→ Catrice Pure French 01 Snow White and the Frenchman
→ P2 soft defense nail polish #050 lovely lilac
→ edding L.A.Q.U.E Powerful Pink
→ edding L.A.Q.U.E Boom Boom Blue
→Trend it Up Soft Matte 050
→ ColorClub Plus One
→ KIKO Gel Look Ultra Glossy Top Coat

0 Kommentare

    • Das freut mich, wenn sie dich inspirieren ❤ ich hab sie selber erst letztens wo entdeckt. Ich mag einfach, wie schnell und unkompliziert das geht – von den Farbvariationsmöglichkeiten mal ganz zu schweigen 😉

      Liebe Grüße ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.