Take me to the Stars

Hallo ihr Lieben,

wie ich ja bereits im Eingangspost zur neuen Blogkategorie schon erwähnt hatte, war ich ja dem ganzen Bereich der Nagelkunst eine ganze Zeit lang abstinent – deswegen tangieren mich längst vergangene Hypes mitunter erst jetzt. Einer davon – wobei ich mir nicht mal sicher bin, ob der Hype wirklich vorbei ist – sind die sogenannten Galaxy Nails. Was das sein soll, ist ja relativ leicht zu erraten: kleine Universen oder Galaxien auf den Fingernägeln. Und ich muss sagen, die Farbgestaltungsmöglichkeiten sind ja wahnsinnig facettenreich – so wie die Farben in einer Galaxie eben sind. Daher stand ich zu Beginn des Vorhabens erst einmal wie der Ochs vorm Berg vor meinem Nagellackregalkarton (mein Freizeitzimmer ist noch nicht fertig *schnief* da herrscht noch dolles Umzugschaos) und wusste nicht, welche Farben ich jetzt wirklich nehmen soll. Dass ich eine schwarze Ausgangsbasis haben wollte, war mir relativ schnell klar. Nach etwas Überlegen fiel meine Wahl dann auf folgende Farben (Namensdetails am Ende des Posts):

Das Prozedere ist, denke ich, relativ einfach:

♦ Nägel schwarz grundieren
♦ mit Hilfe von zerrupften Schwämmchenstücken die verschiedenen Farben auftupfen, dabei etwas überlappen
♦ nach Bedarf noch kleine Sternchen oder Sternpunkte aufmalen/aufstempeln
♦ nach Bedarf Holo-TopCoat auftragen *praise the holo*
♦ Quick Dry Top Coat auftragen
♦ fertig!

Wie ihr seht, habe ich mir hierfür – wie auch schon zum Azurite Mountain– einen Satz Cabochons-Schmuck angefertigt – dazu habe ich euch auch ein kleines Tutorial geschrieben, wenn das jemand nachmachen möchte 🙂

Verwendete Materialien:
→ Catrice Pure French 01 Snow White and the Frenchman
→ edding L.A.Q.U.E. Believable Black
→ PicturePolish Nebula
→ edding L.A.Q.U.E Beneficial Blue
→ edding L.A.Q.U.E Loud Lilac
→ edding L.A.Q.U.E Watchful White
→ NorthernLights Holo Top Coat Silver
→ edding L.A.Q.U.E schnelltrocknende Versiegelung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.