Valentine’s Mat(s)ch

Hallo meine Lieben,

wie ihr unschwer erkennen könnt, dreht sich mein heutiger Blogpost um den Valentinstag, der ja nächste Woche auf dem Kalender steht.
Eigentlich – ganz wirklich – bin ich ja kein Fan von Valentinstag. Dieser zwanghafte Konsum zu einem vorgeschriebenen Tag widerstrebt mir irgendwie – wenn ich jemanden gern hab, dann kann ich demjenigen auch unter dem Jahr zeigen, was er mir bedeutet, dass er mir wichtig ist – dafür bedarf es meiner Meinung nach kein vordiktiertes Datum.
Da der Valentinstag aber der beste Anlass ist, um meiner Farbliebe ungehement Ausdruck zu verleihen, schließe ich mich dem „pinken Mob“ an und zeige euch heute meine erste Version von Valentinstagsnägeln.

Dafür gibt es heute eine neue Nailart-Technik – ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie sie „offiziell“ heißt, aber die talentierte Tammy von ohmygoshpolish nennt es immer „Squishy Squish Squish“- Lina von Lina-lackiert.de nennt sie „Smooshy Nails“- und mein Freund nennt es liebevoll „rummatschen“ (mit einem langgezogenen aaaa *lach* ).
Bei dieser Technik werden Lacktropfen direkt auf einen Stamper gesetzt und dieser dann auf den Nagel gedrückt, sodass die Farben ineinander verlaufen.

Da mir die Technik an sich gut gefällt, das Muster allerdings sehr schnell sehr unruhig werden kann, entschied ich mich, nur einen Teil der Nägel zu squishen.
Ausgangsbasis waren dafür je eine Schicht Basecoat sowie zwei Aufträge von dem schönen Watchful White von edding L.A.Q.U.E., den ich ja am Wochenende erst lackiert hatte. Darüber gab es eine Schicht schnelltrocknenden Topcoat. Dann teilte ich mit Hilfe von FrenchNails-Schablonen und Liquid Tape den Teil des Nagels ab, der weiß bleiben sollte. Desweiteren  habe ich meine Nagelränder und Fingerchen mit LiquidTape vor dem Squishy-Gematsche geschützt. Dann habe ich einfach ein paar Lacktropfen querbeet auf dem Stamper verteilt, ein-, zweimal kurz auf meiner Silikonmatte aufgetupft, damit die Farben sich schon etwas vermischen, und DAS dann mit dem Stamper ein paar Mal noch auf dem Nagel aufgetupft.
Direkt im Anschluss wurde dann die Schablone und das Liquid Tape abgezogen sowie das nötige CleanUp gemacht. Die Kante zwischen Smooshy und Watchful White habe ich mit einem feinen Stripingpinsel sowie Versatile Violet noch etwas betont bzw eingefasst – dann sieht das nicht so ausgefranst aus, finde ich.
Auf dem Ringfinger – wie ihr wisst, mein Standart-Akzentnagel – habe ich noch mit Hilfe der BM-S225 – Schablone ein kleines Loud Lilac-Herzchen platziert. Diesmal entschied ich mich für einen zweiten Akzentnagel und setzte den kleinen Schriftzug der BM-XL201 auf den Mittelfinger. Nach dem Trocknen noch etwas glossy Topcoat drüber (leider war der gestempelte Edding noch nicht ganz trocken und ist verschmiert) und schon sind die ersten Valentinstagsnägel fertig 😉

♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Verwendete Produkte:
→ Catrice Pure French 01 Snow White and the Frenchman
→ edding L.A.Q.U.E. Watchful White
→ edding L.A.Q.U.E. Lovely Lavender
→ edding L.A.Q.U.E. Loud Lilac
→ edding L.A.Q.U.E. Pink Punch
→ edding L.A.Q.U.E. Versatile Violet
→ edding L.A.Q.U.E. schnelltrocknende Versiegelung
→ BundleMonster BM-S225
→ BundleMonster BM-XL201

7 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s