Better late than never – Alltagsmaniküre mit edding L.A.Q.U.E.

Hallo ihr Lieben,

letztens – als ich meine Blogbilder nach Akzentnägeln für Jasmins LACKphabet durchforstete – bin ich über diese Maniküre gestolpert. Schockschwerenot, irgenwie hatte ich ganz vergessen, diese zu posten? Wie konnte das denn passieren?
Da ich von der Farbe und Art der Maniküre immer noch ganz angetan bin, zeige ich euch eben heute (erst), was ich damals fabriziert habe – wie man unschwer erkennt haben die Bilder auch noch die alten Wasserzeichen von Y be creative, wo ich ja seit Anfang November keine Nailart mehr blogge… verrückte Welt..

Nun also zur Nailart.
Wie man unschwer erkennen kann, habe ich mal wieder zu meiner derzeiten Lieblingslackmarke edding L.A.Q.U.E. gegriffen. Ich komme einfach nicht los davon. Aber ich bin einfach so begeistert von Auftrag, Deckkraft, Haltbarkeit – und, ich gebe es offen zu, die hübsche Aufmachung der Fläschchen trifft einfach absolut meinen Geschmack…. #Verpackungsopfer und so 😉
Ebenso unschwer erkennt man meine Probleme, die Farbe von Plain Powderblue realitätsnah mit der Kamera einzufangen. Zum einen kann sich die Farbe nicht ganz entscheiden, ob sie nun blau, grau oder ein taubenblau ist – zum anderen besaß ich damals ja weder mein geliebtes LED-Ringlicht von Aputure noch mein Makroobjektiv – mit dem das Fotografieren war das damals gar nicht so leicht *lach*
Der Auftrag von Plain Powderblue war, wie gewohnt, sehr unkompliziert – 2 Schichten Lack und die Deckkraft war perfekt. Noch fix ein kleines Sternchenregenstamping auf die Ringfinger – um beim Thema Akzentnägel zu bleiben 😉 – glossy Topcoat, fertig.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Verwendete Produkte:
→ P2 DD Ridgefiller (als Base)
→ edding L.A.Q.U.E. Plain Powderblue
→ Bundlemonster BM-XL201
→ Jolifin Stampinglack snow-white
→ Trend it Up Ultra Quick Dry Top Coat

0 Kommentare

  1. […] in sicheren Gewässern und entschied mich für meine alltime-Favourite-Farben Rosa/Lila und einem unkomplizierten Taubenblau – mittlerweile ist meine Sammlung ja etwas größer. Tja, und dann kam Laura, deren Vorliebe […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.