Back to the Roots

Hallo ihr Lieben,

heute geht es endlich endlich los mit Eris und meiner Just another Nailart-Challenge. Das Auftakthema lautet Redo your first Insta-Mani.
Wir fanden es ganz spannend zu sehen, wie sich die (Insta)Bloggerinnen im Laufe der Zeit weiterentwickelt haben – sei es die Lackiertechnick, die Fototechnik oder die Handposen. Ich denke, jeder sieht im Verlauf seines Feeds eine gewisse Veränderung. Ich bin sehr gespannt, was wir alles zu sehen bekommen. Also legen wir los!

Lustigerweise ist meine erste Nailart auf Instagram nicht die gleiche wie hier auf dem Blog, da ich für diese Challenge meinen reinen Nagelaccount als Referenz hergenommen habe. Und der führt uns unweigerlich zum Blogpost namens Punkt, Punkt, Komma, Strich… – eine Dotticure, die mir heute noch gefällt.

PRODUCT_Back to the Roots_01

Wie auch schon damals lackierte ich dafür den Trend it Up Soft Matte #050 als Basisfarbe. Ich finde es sehr sehr schade, dass dieses wundervolle Dunkellila aus dem Sortiment genommen wurde 😦 Aber vielleicht gibt es ja Hoffnung, dass es im Herbst wiederkommt? Denn sind wir mal ehrlich – eine Frühlings- bzw. Sommerfarbe ist das nicht unbedingt *lach* Der Lack braucht zwei Schichten für die volle Deckkraft, die Trocknungszeit ist einen Ticken länger, das haben matte Lacke ja öfters an sich.
Nachdem das Lila tatschfest war, kamen der KIKO #372 Nude sowie #378 Light Plum und #508 Rose Sand als Dot-Farben zum Einsatz.

Back to the Roots_06

Im Gegensatz zum ersten Mal habe ich diesmal die äußersten Punkte auf Zwei reduziert, irgendwie hat mir die Viererreihe vom ersten Mal nicht gefallen, das sah so nach nichts Ganzem und nichts Halbem aus. Ich denke, die 4-3-2-Aufteilung sieht etwas harmonischer aus, oder nicht?
Für die Punkte wählte ich erneut das Dotting-Kit von PicturePolish.
Nachdem die Dots dann trocken waren, versiegelte ich alles mit dem Barry M Matte Nail Paint. Fertig ist der erste Beitrag zu meiner ersten eigenen Challenge ♥♥♥


An dieser Stelle sollte eigentlich die InLinkz-Gallerie erscheinen, allerdings scheine ich das als WordPress-gehosteter Blog nicht einfügen zu können. Das geht wohl nur bei selbstgehosteten Blogs … mal sehen, ob ich noch andere Möglichkeiten finde…

9 Kommentare

  1. Ich fand ja die Entwicklung auch klasse.. bei einigen sah man kaum einen Unterschied – die waren dann eben damals schon saugut 🙈😂 oder wie bei mir – erst Stummel dann bissl länger 😂😅
    Freu mich auf das nächste Motto!

    Gefällt 1 Person

  2. Schon verstanden Ma’am. 😉
    Da es bei euch Bloggern ja ein Sport ist irgendwelche Themengebiete zu machen, was hältst du davon mal als Thema 60′ , 70′ oä zu starten? Mit diesem Design wärst du dann goldrichtig und hätte sicherlich die Nase recht weit vorn. 🙂

    Wobei, gab damals eigentlich schon so Nailart in der Art wie es heute praktiziert wird? *unsure* *thinking*

    Gefällt 1 Person

  3. […] ganz schön zäher Kampf. Eine von meinen eigenen Nailarts nochmal nachpinseln wollte ich nicht (das hatten wir ja erst), daher entschied ich mich, eine Nailart von der Dame nachzumalen, die den ganzen Stein mit „Yps […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s