Schön schuppig

Hallo ihr Lieben,

das heutige Thema der #justanothernailartchallenge passt tatsächlich wie die Faust aufs Auge: alles steht im Zeichen von Fantasy. Als Eri und ich die verschiedenen Themen terminiert haben, war mir gar nicht bewusst, dass ich just an diesem Wochenende auf einem kleinen, aber sehr schönen Mittelalterfestival sein werde. Somit konnte ich also direkt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Und da ich mich schon im Mittelalter bewege, bediene ich mich für die heutige Nailart an einem alten mythologischen Fabelwesen: dem Drachen.

Ausgangsbasis für die Nailart war ein uraltes Lackschätzchen: der P2 Color Victim #860 Ready to Rock. Wie passend ist denn bitte auch noch der Lackname, hm? Dennoch pinselte ich – nach dem Basecoat – erst einmal zwei Schichten des P2 Color Victim #500 Eternal auf alle meine Nägel und ließ das anschließend gut trocknen. Im Anschluss überzog ich alle Finger mit dem Manhattan Seals in Seconds-Topcoat und ließ diesen ebenfalls gut durchtrocknen. Dann griff ich zu den DragonScales-Vinyls, die mir die liebe Svenja freundlicherweise zum Testen hat zukommen lassen, und klebte ebenjene auf Daumen, Zeige- und kleinen Finger. Darüber lackierte ich den eingangs erwähnten Ready to Rock und zog direkt danach die Vinyls wieder ab.
Während die Drachenschuppen trockneten, zog ich meine geliebte UberChic Fairytale-01-Platte heran und stempelte mit dem BornPretty Stampinglack #21 sowie dem Ready to Rock auf dem Ringfinger ein Drachen-Doppelstamping. Dabei ließ ich zum Nagelrand, zu dem das Drachenmaul zeigte, etwas Platz. Denn im Anschluss griff ich zu feinen Pinseln und Acrylfarben, und schon spuckte das kleine Fabelwesen ordentlich Feuer, so wie es sich für einen waschechten Drachen schließlich gehört. Die Acrylfarben und Stampings durften dann gute 30 Minuten trocknen, bevor sie mit dem P2 Ultimate Matte Topcoat versiegelt wurden.

Fertig sind meine Fantasy-Finger – gefallen sie euch auch so gut wie mir? 😀

4 Kommentare

  1. Gefällt mir die Idee ein Motiv über 2 Nägel zu erstrecken.
    Der grüngoldenen Lack sieht sehr stark nach dem alten 247 glory von P2 aus, den ich hier noch rumschwirren hab.

    Bei dem Motiv des Vinyls und seinen Namen DragonSCALES kam mir der Kurzfilm „Sintel“ in Erinnerung. Der Drache in jenem heißt auch Scales.
    Wer nur ein wenig für Animationsfilme übrig hat, sollte ihn sich unbedingt mal anschauen.

    https://durian.blender.org/download/

    Der Film ist via YouTube online schaubar, Ich empfehle aber den Download da dank der Kompression bei Youtube unschön flimmert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s