O wie Organisation – Jasmins LACKphabet

Werbung // Verlinkung von Shops

Hallo ihr Lieben,

es ist Montag, es ist wieder LACKphabet-Zeit. Heute möchte Jasmin wissen, wie wir eigentlich unsere Nagelsachen so organisiert haben.

Und, Schande über mein Haupt, ich wollte euch so viele tolle Bilder von meiner Lackierecke zeigen – aber sie ist noch nicht ganz fertig. Wie ihr vielleicht wisst, sind mein Freund und ich im Oktober 2016 in einer großen 4-Zimmerwohnung zusammengezogen, in der jeder ein eigenes Hobbyzimmer bekommt (ich eins zum Basteln/Nähen/Lackieren, mein Freund eines zum Musizieren). Nun denkt ihr euch sicher „Seit Oktober?! Das sind jetzt schon ganze 9 Monate!“ – und ja, ihr habt ja recht. Dank meiner langwierigen Planungsphase (inkl. fünf umgeworfenen Raumkonzepten) und jeder Menge Unlust, nach Feierabend noch aktiv zu werden hat sich das Projekt bisher ganz schön gezogen. Aber immerhin ging es die letzten Tage etwas voran, sodass ihr zumindest ein paar erste Eindrücke bekommen könnt.

LACKphabet_Organisation_Gesamt

Wie man leider nicht so gut sehen kann, beansprucht meine Nagelecke etwa die Hälfte der ganzen Arbeitsfläche, also knapp 2 Meter – aber das ist auch gut so *lach* In einem Alex-Schubladenelement finden sich allerhand Nailart-Sachen – Stampingplatten, Stempel, Stampinglacke, Acrylfarben, Gradientschwämme, Nailvinyls, Waterdecals, Sticker, Liquid Latex, Glitzerdöschen etc. In den kleineren Schubladen haben die Drogerielacke (Essence, Catrice, P2, Trend it Up, Manhattan etc.) sowie die teureren Indielacke ihr Zuhause gefunden.

LACKphabet_Organisation_Schub_1 LACKphabet_Organisation_Schub_2 LACKphabet_Organisation_Schub_3 LACKphabet_Organisation_Schub_4 LACKphabet_Organisation_Schub_5

In dem 2×1-Kallax verstaue ich weiteres Zubehör: zB. Vorräte an Wattepads, Wattestäbchen und Nagellackentferner, neue Feilen und unbenutze Nailartmatten, das alles lässt sich in einer Box schön aufbewahren.
In dem Spalt links daneben habe ich einen kleinen Korb aus festem Canvas platziert, in dem ich meine Foto-Untergrundposter aufbewahre.

LACKphabet_Organisation_Kallax

Und an der Wand, auf den hübschen Bilderleisten, ja, da steht mein ganzer Stolz: meine edding L.A.Q.U.E.-Sammlung. Auf den Leisten darüber dürfen die essies, ANNYs, Sally Hansens und China Glazes mit an die Wand – ich finde, das sind einfach mit die dekorativsten Fläschchen, hihi…

LACKphabet_Organisation_Lackleisten

Auf der Arbeitsplatte selbst soll später eine hübsche Etagere stehen, in der sämtliche Base-&Topcoats ihr Zuhause finden. Daneben gesellen sich dann diverse Skurar-Teelichthalter für Feilen, Pinsel, Dottingtools etc., aber ich habs noch nicht geschafft, das zu besorgen *hust* weshalb das Werkzeug aktuell noch in diesem Pinselhalter von Jolifin steckt und sich die Base-&Topcoats noch in der Pappschachtel tummeln.

LACKphabet_Organisation_Tisch

Wie habt ihr eure Ecken/Tische organisiert? Habt ihr dafür auch einen extra Bereich, oder macht ihr das zB im Wohnzimmer und verräumt dann wieder alles?

7 Kommentare

  1. Auch eine sehr schöne Ecke – ich muss gestehen, wenn ich erstmal ein Projekt oder eine Idee im Kopf habe, muss das bei mir so schnell wie möglich umgesetzt werden.
    Aber wenn man mit dem Entwurf partout nicht zufrieden ist, macht es auch keinen Spaß und der nötige Elan fehlt, aber ich habe dein Zimmer ja schon in deinen Insta Stories gesehen, das wird sicher richtig super!

    Gefällt 1 Person

    • Nachdem der finale Plan dann stand, ging es ja wirklich relativ fix 😀 Seit Samstag stehen auch die Schränke für die Nähecke (rechts), da werden die Woche noch Körbe und Regalböden eingeschraubt und dann kann fleißig geräumt werden 🙂

      Gefällt mir

  2. […] Kombination. Ausgangsbasis für die heutige Nailart ist ein Schätzchen, dass ich im Zuge meiner Nagelecke-Organisation wiederentdeckt hatte: die Rede ist vom KIKO #535 Metallic British Green. In zwei Schichten war der […]

    Gefällt mir

  3. […] „Nailart“ – wenn man es überhaupt so nennen mag – kam mir eher zufällig. Wie ihr vielleicht gelesen habt, habe ich ja mittlerweile mein eigenes Lackierzimmer. Bei dessen Errichtung durften auch endlich […]

    Gefällt mir

  4. […] wie ihr bereits sehen konntet, ist mein Bastelzimmer ja schon sehr weit fortgeschritten. Klar, irgendwas ändern und optimieren kann man immer, aber so für den Moment bin ich doch recht zufrieden. Heute möchte ich euch zeigen, wie ich meinen passgenauen Washi Tape-Ständer schnell, einfach und kostengünstig selbstgebastelt habe. Los gehts! […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s