Femme Fatale || Maiden’s Patience

Hallo ihr Lieben,

es folgt – Überraschung – ein weiterer Swatchpost. Aber ich kann nicht anders, als euch endlich endlich diese Schönheit an Winterlack zu zeigen. Das Schmuckstück hört auf den klangvollen Namen Maiden’s Patience und stammt aus dem Hause Femme Fatale – und ich kann euch sagen, das Liebchen hatte wahrlich Geduld mit mir. Fast ein Jahr schlummerte sie in den Untiefen meiner Lacksammlung, aber irgendwie war nie so der richtige Zeitpunkt da, um sie euch zu zeigen – obwohl ich die Lacke von Femme Fatale an sich sehr schön finde.

FemmeFatale Maiden's Patience_05

Doch jetzt, wo es draußen so richtig winterlich ist sein sollte, da bekommt sie endlich ihren großen Auftritt, immerhin erinnert mich der Lack sehr stark an einen Spaziergang im Schnee mit strahlendem Sonnenschein. Wenn um einen herum alles leise ist, und das einzige Geräusch, das man hört, ist der frischgefallene Schnee, der unter den Schuhen knirscht. Hände hoch, wem geht es noch so?

FemmeFatale Maiden's Patience_04

Immerhin ist die Schönheit von Maiden’s Patience, wie sie daherkommt mit ihrer halbtransparenten weißen Basis, dem feinen bläulichen Schimmer und den silbernen Hologlitzerpartikeln, wirklich nicht von der Hand zu weisen, oder? Hach, ich bin ganz angetan von dem Hübscherchen…

PRODUCT_FemmeFatale Maiden's Patience_02PRODUCT_FemmeFatale Maiden's Patience_01

Leider waren auch bei diesem Femme Fatale ganze vier Schichten für eine annähernd zufriedenstellende Deckkraft nötigt, wobei selbst da noch das Nagelweiß durchschimmert. Und weil ich das schon irgendwie geahnt hatte, griff ich zum ÜNT Ready for Take Off-Peeloffbasecoat.

FemmeFatale Maiden's Patience_01FemmeFatale Maiden's Patience_02

Und leider – ich denke, es liegt an dem Weißanteil im Basislack – wird von dem Holoeffekt einiges verschluckt. Aber dennoch ist Maiden’s Patience auf ihre eigene Art bezaubernd, oder was meint ihr?

FemmeFatale Maiden's Patience_03

0 Kommentare

  1. Ich applaudiere dir zu deiner Weisheit mit der Peel-Off Base. Diese Art Lack in vier Schichten tut beim Entfernen dann doch weh.

    Eigentlich nicht Sinn der Übung aber vielleicht hätte eine weiße Base dir einige Arbeit abgenommen? Der Lack ist ein Traum, aber wegen 4 Schichten dann nicht mehr (oder seltener) danach zu greifen wäre schade.

  2. *Hand hoch reißt* Hier ich ich ich! Mir geht’s auch so!
    Aber der Lack an sich…..puuuh! Ne, haut mich nicht von den Socken. Ist mir glaube ich auch zu aufwendig. Ich bin mal gespannt, ich habe einen ähnlichen Masura – wie der sich so schlägt bei mir.

  3. Achja, so eine richtige Portion Schnee mit Spaziergang und Sonnenstrahlen und einer kleinen Schneeballschlacht, oder Schlitten fahren! Das wäre toll. Hier oben aber wohl kaum noch erfüllbar. Da muss man sich den wirklich auf die Nägel holen. Aber hm. Für mich wäre das hier wohl kein Lack dafür. 4 Schichten ist doof (Respekt, dass du wirklich so viele lackiert hast!) und dieser blaue Schimmer ist ja auch nicht ganz meines 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.