Nailart || Grüner Gradient mit essence

Werbung // Kooperation mit essence

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem hatte ich euch ja meine Eindrücke zu den neuen essence Stamp It-Produkten geschildert. Heute zeige ich euch das erste Design, das im Rahmen des Produkttests entstanden ist.  Wie ihr unschwer erkennen könnt, habe ich mich mal wieder an ein Gradient gewagt, ich mag die aktuell wieder sehr sehr gerne.

essence_Grüner Gradient_06

Ausgangsbasis für den Gradient war zunächst eine Schicht Basecoat. Darüber lackierte ich zwei Schichten The Gel Polish Play with my Mint*, ein tolles Frühlingsgrün. Die zwei Schichten waren zwar noch etwas fleckig, wie man besonders am Mittelfinger sieht, da aber sowieso noch ein Gradient darüber kommen sollte, war das für mich in Ordnung so.

essence_Grüner Gradient_SOLO_01

Danach pinselte ich diesmal kein Liquid Latex um die Finger, nein nein. In dem tollen Samplepäckchen von essence befand sich nämlich auch der easy to polish manicure helper*, der mit dem Frühjahrswechsel neu ins Sortiment kam. Den musste ich doch direkt testen! Was mir direkt positiv auffiel, war der angenehme, fruchtigsüße Geruch. Solche Farbbarrieren riechen ja oft unangenehm, vor allem wenn Latex oder Leim enthalten ist. Dies ist hier zum Glück nicht der Fall. Allerdings war die Konsistenz sehr ungewohnt, sie war sehr gelig-fest und nicht so flüssig wie meine normale Latexmilch. Auch braucht der manicure helper* etwas länger zum Trocknen, da er sich nicht so dünn aufstreichen lässt. Das sollte man aber sowieso vermeiden, denn in einem Vorab-Peeloff-Test hat eine Schicht nämlich ziemlich schlecht funktioniert. Daher habe ich diesmal direkt zwei Lagen aufgetragen und trocknen lassen.

essence_Grüner Gradient_Manicure Helper_01

Für den Gradient feuchtete ich wieder mein MakeUp-Schwämmchen an, ehe ich mit Play with my Mint* und dem The Gel Polish Kiss the freaky Frog* vier Schichten Gradient tupfte. Danach war ich zufrieden genug, sodass ich den manicure helper* wieder abziehen konnte. Wie ihr sehen könnt, ging das wirklich ganz gut (außer, dass ich etwas zu sparsam damit war, aber dafür kann ja das Produkt nichts…).

essence_Grüner Gradient_Manicure Helper_02essence_Grüner Gradient_Manicure Helper_03

Bevor ich mich ans Stampen machte, versiegelte ich zunächst den Gradient mit einem schnelltrocknenden Topcoat, das macht die Übergänge der Gradients auch immer noch etwas weicher.

essence_Grüner Gradient_Gradient_01

Danach griff ich zur shapes of glory*-Platte und dem The Gel Polish Wild White Ways , um die halben Pfeile auf die Nagelbetten zu stampen.

essence_Grüner Gradient_03essence_Grüner Gradient_02

Nachdem die Stampings trocken waren, versiegelte ich alles zunächst mit dem Gel Look Plumping Top Coat. Allerdings ist mir dann beim Fotografieren aufgefallen, dass meine Lichtreflektionen immer genau über den Stampings waren und diese faktisch verschwanden. Also lackierte ich noch eine Schicht des Matt Matt Matt Topcoats darüber, das half der Sache etwas nach.

essence_Grüner Gradient_01essence_Grüner Gradient_05essence_Grüner Gradient_04

Wie findet ihr das Design? Habt ihr den Stamper auch schon getestet? Wie fällt euer Urteil aus?

*alle mit einem Sternchen markierten Artikel wurden mir kosten-&bedingungslos im Rahmen einer Kooperation von essence zur Verfügung gestellt (PR Sample). Die Bewertung der Produkte spiegelt meine persönliche Meinung wider.

0 Kommentare

  1. Sieht hübsch aus. 🙂 Ich habe den Stamper noch nicht getestet. Hab aber auch keinen Bedarf im Moment, genug Stamper vorhanden. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.