edding L.A.Q.U.E. || just M.A.R.R.I.E.D. – Kollektion

Werbung // Produktsponsoring durch eddingL.A.Q.U.E.

Hallo ihr Lieben,

vielleicht hat ihn die ein oder andere von euch schon erlebt – den wohl größten Tag im Leben einer (jungen) Frau. Ihr hattet eine unruhige Nacht, einen tränenbehafteten Morgen mit ein oder zwei Gläschen Beruhigungssekt und nun steht ihr im Vorraum der Kirche, mit Schmetterlingen im Bauch, eure Trauzeugin richtet euch ein letztes Mal den Schleier und drückt euch das Blumenbouquet in die Hand. Ihr hakt euch bei eurem Vater unter und Seite an Seite schreitet ihr nach vorne zum Altar. Die Gäste auf den alten, knarrenden Holzbänken drehen und recken die Köpfe, jeder möchte doch einen Blick auf die Braut erhaschen! Man hört nichts außer dem sanften Rascheln des Stoffes deines bezaubernden Brautkleids, hier und da tupft sich eine ergriffene Tante oder Freundin mit einem Seufzer die Tränchen aus dem Augenwinkel. Und ihr habt nur Augen für den Mann, der dort vorne am Ende des Gangs auf euch wartet und bereit ist, den Rest seines Lebens mit euch zu verbringen. Der Pfarrer hält eine kurze Andacht, ihr sprecht eure Ehegelübte und dann der große Moment, der vielfach auf Bilder festgehalten werden wird: ihr steckt euch eure Ringe an, die Damen natürlich an perfekt manikürte Finger, und schon heißt es: Ihr seid jetzt Mann und Frau.

edding_just married_Gruppe_01

Zu diesem Anlass hat eddingL.A.Q.U.E. eine neue Limited Edition zusammengestellt, die ich euch nun heute zeigen darf – die just M.A.R.R.I.E.D.-Kollektion. Die Reihe beinhaltet sechs Nuancen, die die zukünftigen Bräute auf alle Abenteuer des Ehelebens begleiten können. Und welche Farben das sind, zeige ich euch jetzt.

edding_just married_Gruppe_02

Bride’s Best*

edding_just married_Brides Best_02

Den Auftakt macht Bride’s Best* – nicht strahlend weiß, sondern nude-ig mit leicht gelbem Unterton. Mich erinnert er an Cozy Cozy* aus der P.O.W.E.R.frauen-Kollektion. Der Auftrag war sehr unkompliziert, obwohl die Textur etwas flüssiger war als gewohnt. Lackiert habe ich hier 2 Schichten ohne Topcoat. Wie man sieht, gehört der Lack eher in die sheere Ecke, was ich aber gar nicht schlimm finde, da er den Nägeln einen sehr gepflegten Eindruck angedeihen lässt – für eine Braut am großen Tag unabdingbar, wenn nach der Trauung alle den Ring begutachten wollen, oder?

edding_just married_Brides Best_01

Im Dupetest würde ich Bride’s Best* zwischen Clean Cream, Cozy Cozy* und Inspiring Ivory platzieren.

edding_just married_Brides Best_Dupe

Angel Alert*

edding_just married_Angel Alert_02

Als ich die ersten Pressebilder zu Angel Alert* sah, schrillten schon meine Alarmglocken – Schweinchenrosa in einer Hochzeitskollektion? Bitte nicht! Glücklicherweise entpuppte sich der Lack dann aber zu einem schönen cleanen Hellrosa, das sich in zwei Schichten hervorragend lackieren ließ. Der Lack gehört definitiv zu meinen Lieblingen der Kollektion, ich finde ihn einfach toll.

edding_just married_Angel Alert_01

Beim Vergleich mit dem Standartsortiment liegt Angel Alert* zwischen Inspiring Ivory und Recent Rose (und Blooming Blossom aus einer früheren LE).

edding_just married_Angel Alert_Dupe

Love, Love, Love*

edding_just married_Love Love Love_02

Mit Love, Love, Love* hatte ich ehrlich gesagt so meine Schwierigkeiten. So sehr ich es auch begrüße, dass eddingL.A.Q.U.E. hier ein Perlmuttfinish in die Kollektion bringt – die Farbe an sich ist wirklich nicht einfach. Je nach Hautton sieht das schon sehr stark nach Barbiepink aus, finde ich. Nichtsdestotrotz ist der Auftrag sehr einfach, lediglich die texturtypischen Pinselstriche fallen ins Auge.

edding_just married_Love Love Love_01

Ich hatte echt Probleme, die Farbe gut einzufangen (was man auch an meiner komischen Hautfarbe erkennt). Auf dem Swatchstick kommt es dem Original schon deutlich näher. Farblich würde ich Love, Love, Love* zwischen Baby Boom und Recent Rose eingruppieren.

edding_just married_Love Love Love_Dupe

Wild Wedding*

edding_just married_Wild Wedding_02

Achtung, Knallerfarbe! Der Lack macht seinem Namen alle Ehre – Wild Wedding* ist nichts für schüchterne Bräute, das leicht angegraute Pinkkorall zieht die Blicke defintiv auf sich. Auch hier war die Textur wieder anstandslos und zwei Schichten Lack waren ausreichend für maximale Deckkraft.

edding_just married_Wild Wedding_01

Im Dupetest liegt Wild Wedding* zwischen Happy Hotpink und Awesome Apricot bzw. Lucky Light Coral oder Sassy Salmon, die beiden besitze ich aber nicht. Weitere Farbnachbarn wären Pastel Peach oder Funky Flamingo aus älteren Kollektionen.

edding_just married_Wild Wedding_Dupe

Hey Day*

edding_just married_Hey Day_02

Ach, dieser Lack. Der gefiel mir ja schon auf den Bildern so so gut. Bei Hey Day* handelt es sich nämlich um einen schönen warmen Kupferton, der eine leicht roségoldene Unternote aufweist. Das macht den Lack wirklich besonders. Auch hier zeigten sich beim Lackieren wieder die Pinselstriche, aber wen das nicht stört, wird mit zwei Schichten, kurzer Trocknungszeit und der tollen Farbe sicher glücklich sein. Ich bin es jedenfalls.

edding_just married_Hey Day_01

Einen Dupetest für Hey Day* zu machen war schier unmöglich. Der Farbton ist im eddingL.A.Q.U.E.-Sortiment wirklich einmalig – Modest Maroon ist zu hell und Metal Rose* aus der time to C.E.L.E.B.R.A.T.E.-Kollektion ist a) nicht mehr verfügbar und b) auch deutlich zu rosa. Hey Day* ist wirklich eine bemerkenswerte Farbe, Hut ab!

edding_just married_Hey Day_Dupe

Enjoy the Ride*

edding_just married_Enjoy the Ride_02

Enjoy the Ride* ist der sechste Ton der Kollektion und wiederum etwas ganz besonderes. Man könnte den Lack als sehr helles Taupe bezeichnen, so bringt das helle Grau doch einen deutlich erkennbaren Rosaeinschlag mit sich, was ihm einerseits die Kühle nimmt und andererseite eine gewisse Weichheit verleiht. Auch hier waren dank der fabelhaften Textur zwei Schichten ausreichend für maximale Deckkraft. Enjoy the Ride* ist der dritte Liebling der Reihe, ich glaube, ich werde ihn im Mai zur Hochzeit meiner Schulfreundin tragen – kombiniert zu dem dunkelblauen Kleid mit grauen Pumps sieht der bestimmt superschön aus.

edding_just married_Enjoy the Ride_01

Die Farbnachbaren im Standartsortiment für Enjoy the Ride* waren schnell gefunden – Lordy Light Grey und Greedy Grey. Im direkten Vergleich sticht der rosa Hauch noch einmal sehr deutlich hervor.

edding_just married_Enjoy the Ride_Dupe

♥ Randinfos
Die Farben der just married-Kollektion kommen im Standartformat mit 8ml Inhalt pro Flasche. Der Preis liegt bei 7,95€ je Lack. Wo genau ihr eure edding L.A.Q.U.E. beziehen könnt, findet ihr leicht im S.T.O.R.E. locator heraus.
Wie alle Farben von edding L.A.Q.U.E. sind auch diese Sechs frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie Triphenylphosphat, Formaldehyd&-harz, Toluen, Hydroxytoluol, Dibutylphtalat und Campher.

edding_just married_Gruppe_03

Welcher der sechs Lacke erobert denn euer Herz im Sturm? Ich kann mich dieses Mal so gar nicht festlegen, jede Nuance hat so eine eigene Besonderheit, die man kaum gegeneinander aufwiegen kann.
Vielen Dank an dieser Stelle noch an das gesamte Team von eddingL.A.Q.U.E. dafür, dass ich die Kollektion swatchen und präsentieren durfte. ♥ ♥ ♥

*alle mit einem Sternchen markierten Artikel wurden mir kosten-&bedingungslos von edding L.A.Q.U.E. zur Verfügung gestellt (PR Sample). Die Bewertung der Produkte spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wieder.

0 Kommentare

  1. Was für ein schöner und ausführlicher Post. Und auch die ganzen Vergleichsswatches. Manoman – da hast du dir aber eine Arbeit gemacht.
    Auf mich wartet die Kollektion auch noch. Mein Favorit ist ganz klar enjoy the ride.Irgendwie habe ich immer ein Herz für die Ausreißer der Kollektion. Nicht zuletzt bei mellow moss und mood for mud. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.