Color Club || Metal of Honor

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich endlich mal wieder einen Hololack für euch. Und was für ein Schmuckstück das ist, hach, ich bin ganz verzaubert. Welchen schweren Weg dieser Lackerwerb allerdings gehen musste, das mag man kaum glauben. Aber erst einmal der Reihe nach…

Ich glaube, jeder geneigte Holosexual kennt die Marke Color Club – nicht zuletzt wegen DEM Klassiker schlechthin, dem genialen Silberholo Harp on it, der auch in meiner Schublade schlummert. Sogar die Holoqueen herself besitzt ihn, und das verleiht dem Lack ja sozusagen den Adelsschlag. Desweiteren tummeln sich die Farben Date with Destiny, Crystal Baller sowie Eternal Beauty und noch einige mehr in meinem Besitz. Aber ein Holosexual kann nie genug Holos haben, daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass ich in Schockstarre fiel, als mir bei Instagram erste Bilder der neuen Halo Chrome bzw. Halo Crush-Kollektionen über den Weg liefen. Mein Verlangen war entbrannt und ich musste einfach Lacke davon haben.

CC Metal of Honor_01

Doch woher nehmen? Von den gängigsten europäischen Indiehändlern hatte keiner die neuen Kollektionen im Sortiment, einzig bei Nicehands.dk wurde ich fündig. Doch leider, leider verschicken die Dänen nicht nach Deutschland. Aber, soziale Netzwerke wären wohl keine sozialen Netzwerke, wenn sich dort nicht eine Menge lieber und hilfsbereiter Menschen tummeln würden. So traf es sich, dass sich unter meinen Instagram-Abos die liebe Eva von CoewlessPolish befand – und ebenjene wohnt in Dänemark! Ich fragte sie also, ob sie sich wohl als Holodealer zur Verfügung stellen würde – und Eva sagte Ja, obwohl sie mitten im Umzug steckte! Meine Freude war riesig, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich überwies Eva also die Kosten für die Lacke sowie den Versand nach Deutschland, und innerhalb kürzester Zeit konnte ich die Lacke in die Arme schließen. Ich war beseelt und glücklich. Hach.

CC Metal of Honor_Alle

Natürlich musste ich sehr zeitnah einen der neuen Schönheiten lackieren und präsentieren – wäre ich nur mit anderen Neuzugängen auch so konsequent *hust* – und es ist wohl kaum verwunderlich, dass ich den lilanen zuerst erwählte, oder? Meine Damen, darf ich vorstellen: Metal of Honor!

CC Metal of Honor_Makro_01CC Metal of Honor_Makro_02

Hier haben wir es mit dem ersten Exemplar der Halo Chrome-Reihe zu tun, sprich: Chromebasis und feinste Holopartikel drin. Und ich möchte sagen: G-E-I-L! Entschuldigt bitte die Wortwahl, aber etwas annähernd Adäquates ist mir partout nicht eingefallen. Die Farbe, der unkomplizierte Auftrag mit zwei Schichten, die kurze Trockenzeit, das Doppelfinish, das Hologefunkel…einfach nur der Hammer.

CC Metal of Honor_06CC Metal of Honor_05

Obwohl der Pinsel relativ dünn und gerade ist, ging mir das Lackieren spielend leicht von der Hand. Ich musste auch tatsächlich kaum CleanUp machen, ich konnte meiner Nagelrundung fast perfekt folgen. Kurzum, ich bin schwer begeistert von dem Lack ♥ als Versiegelung habe ich diesmal den SuperChic Lacquer Marvel Liquid Macro Top Coat verwendet – den nutzt die Holoqueen nämlich auch, da kann der so schlecht ja gar nicht sein, oder?

CC Metal of Honor_Makro_03

Ich habe diesmal versucht, Bilder sowohl im sanften, diffusen Licht zu machen, um das silbrige Chromfinish herauszukitzeln, als auch im direkten, harten Licht für den Holoeffekt. Ich hoffe, man erkennt die Unterschiede *lach*

CC Metal of Honor_02CC Metal of Honor_03CC Metal of Honor_04

Wie findet ihr den Lack? Sagt euch das Doppelfinish zu oder eher nicht? Welche Holomarke ist eigentlich eurer Meinung nach eine „Must Have“-Marke?

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s