MoYou London || Tropical

unbezahlte Werbung // Markennennung, Markenverlinkung

Hallo ihr Lieben,

nicht erschrecken, das hier bin immer noch ich, das sind immer noch meine Patschehändchen – auch wenn sie in zuletzt eher seltener gesehenen Farben gehalten sind. Schuld daran ist meine liebste Firma, wenn es um Stampingplatten geht: MoYou London. Die Briten hatten nämlich auf Instagram zum „Tropical Contest“ aufgerufen, sprich: aus fünf vorgegebenen Farben (Black Knight, Midnight Madness, Ever Green, Bora Bora und Key Lime oder ähnlichen, auch markenfremden Lacken) gepaart mit MoYou-Schablonen soll man eine tropische Nailart zaubern. Nachdem ich ja leider den „Ultraviolet Contest“ glanzvoll verpennt habe, habe ich diesmal all mein Können in die Waagschale geworfen und aus meinem Plattensammelsurium das meiner Meinung nach Bestmögliche herausgeholt.

MYL Tropical_02

Zugegeben, als ich zunächst von dem Contest las, hatte ich noch keinen blassen Schimmer, was ich da lackieren und stampen sollte. Ich meine, grüne oder blaue Flamingos? Das kann es ja irgendwie nicht sein, das wäre mir eindeutig zu schräg. Ich saß also auf dem Sofa, vor mir lag mein Stampingplattenordner und ich sinnierte über den Rand meiner Kaffeetasse hinweg, überlegte vor und zurück. Und dann, so ganz klammheimlich, schob sich ein Objekt in mein Blickfeld, wurde immer größer und dann traf mich die Erkenntnis mit voller Wucht. Meine Damen, darf ich meine Inspirationsquelle vorstellen?

MYL Tropical_INSPO

Wer sich jetzt vielleicht denkt „Hö? Hatte sie sowas nicht schonmal?!“ – ganz recht, bereits beim Mustermix meiner Challenge hatte mich eine Taschentuchpackung inspiriert. Aber, sind wir mal ehrlich, da sind doch manchmal wirklich tolle Designs dabei, die zum nachlackieren einladen, oder? Da im heutigen Falle aber die Farbkombination eine gänzlich andere ist, musste ich etwas herummodeln, um zum Ergebnis zu kommen.

MYL Tropical_01

Die Basis
Da wir für unser Design ausschließlich die fünf angegeben Farben verwenden durften, entschied ich mich schnell für eine Art Cut Out-Design, ich wollte nicht mit den hochpigmentierten Stampinglacken fullcover lackieren, gerade bei Grüntönen habe ich da Angst vor Verfärbungen. Also schaffte ich mir erst einmal eine ebene Ausgangsnageloberfläche. Dafür lackierte ich eine etwas grozügigere Schicht meines ANNY Liquid Nails– Basecoats.

MYL Tropical_Base

Ich mag diesen Basecoat wirklich sehr sehr gern, ich finde, er wird seinem teuren Preis doch gerecht. Mögt ihr ihn auch?

Die Nailart
Nun ging es ans Design. Nachdem der Basecoat trocken war, stempelte ich zunächst mit meinem BornPretty-Stampinglack #3 (Schwarz) sowie MoYous Midnight Madness ein paar unregelmäßige Streifen von der Artist 22-Platte darauf

MYL Tropical_TUT_01

Jetzt kam der Clou, nämlich der bunte Blätterwald. Leider gab meine Kollektion nicht allzu viel her, lediglich auf der Tropical 4 und Tropical 11 fand ich einigermaßen passende Motive. Diese stempelte ich mit MoYous Ever Green sowie den BornPretty-Stampinglacken #12 (Neongrün) und #37 (Metallic Dunkelgrün) kreuz und quer auf die Nägel.

MYL Tropical_07

Das Finish
Bevor der spannendste Moment – der Topcoat – kam, ließ ich die Stampings eine knappe halbe Stunde trocknen, sicher ist sicher. Danach lackierte ich hypervorsichtig das Nachspiel „Mach´s matt“ von Stickergigant darüber. Fertig sind meine tropischen Nägel.

MYL Tropical_03MYL Tropical_04MYL Tropical_05MYL Tropical_06

Wie findet ihr mein Design? Ist das „tropical“ genug? Habt ihr auch bei dem Contest mitgemacht oder war das gar nix für euch?

 

0 Kommentare

  1. Hi, ein tolles Design! Ich finde es passt hervorragend zum Thema!
    Und toll wie so Taschentuch Packungen inspirieren können 🙂
    Ich habe leider nicht alle Farben und keine ähnlichen sonst hätte ich auch gerne mitgemacht… Blätter finde ich auch schöner als Flamingos 😀

    • Wie schade, ich hatte auch grad so Glück mit den Farben. 😅 ich weiß nicht, ob die Packungen früher auch so hübsch waren, aber mittlerweile achte ich da stark drauf 😅😅😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.