ILNP || Celeste

unbezahlte Werbung // Markennennung

Hallo ihr Lieben,
na, leidet ihr auch so unter der Sommerhitze? Das hält doch kein Mensch aus, oder? Ich jedenfalls gehe ganz schön ein… ABER – großes Aber – einen eklatanten Vorteil hat es natürlich, wenn der Sonnenplanet so brennt: es ist bestestes Hololicht. Und wer mich und meinen Blog kennt, der weiß ja, dass ich Holo sehr mag. Deswegen zeige ich euch heute ein Schmuckstück aus dem Hause ILNP, das auf den Namen Celeste hört.
Dieser wunderschöne Ultraholo war Teil der Spring 2018-Kollektion, und musste leider etwas warten, bis ich ihn endlich lackiert hatte – ein ähnliches Schicksal ereilte ja auch schon den Mega (X). Empfohlen werden übrigens bis zu drei Schichten, ich hatte mich für zwei entschieden, hin und wieder spitzt zwar – je nach Lichteinfall – das Nagelweiß ein kleines bisschen durch, aber mich stört das nicht weiter. Auf den Bilder kommt das auch gar nicht so raus, der Effekt ist wirklich nur minimal.
Diesmal habe ich es sogar hinbekommen, den Holoeffekt auf den Bildern einzufangen – bei ILNP scheint das wirklich gut zu funktionieren. Im diffusen Licht verwandelt sich der Fliederton  übrigens in ein helles, silbriges Rosa – wirklich beeinruckend! Getrocknet ist das Holoschätzchen übrigens auch problemlos, lediglich das Cleanup war wegen der Holopartikel etwas tricky. Aber ansonsten liefert Celeste eine tolle Performance ab, ich habe den Lack 5 Tage getragen, und hatte nur ganz minimale Tipwear. Das hätte ich ehrlich gesagt gar nicht erwartet. Aber gerade bei so schönem Holo stört es mich gar nicht, wenn ich ihn länger tragen kann/darf/muss. Oder wie seht ihr das?

Habt ihr schon mal Lacke von ILNP lackiert? Begeistern euch deren (Ultra)Holo auch so wie mich?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.