piCture pOlish || Freehand

unbezahlte Werbung // Markennennung

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder an der Zeit für einen kleinen Challengebeitrag, genauer gesagt für die #PPChallengeReloaded. Das diesmonatige Thema beschäftigte sich wieder mit einer Nailarttechnik und lautete: Freehand.
Uff.
Freehand und ich, wir sind jetzt nicht allzu dicke Freunde, das gebe ich ehrlich zu. Aber auslassen wollte ich das Thema auch nicht, ganz im Sinne von #hauptsachedabei und so, denn der Einsatz der ausrichtenden Mädels muss gewürdigt werden.  Nur, was pinseln?

Die Basis
Um überhaupt erst einmal anzufangen, entschied ich mich, meine Nägel zunächst mit Lakodom zu lackieren – auf hellen Farben lässt es sich einfach am besten aufbauen, oder nicht? Nachdem ich bei der Dotticure drei Schichten lackiert hatte, beließ ich es diesmal bei zwei Schichten. Dass der Auftrag nicht ganz gleichmäßig wurde, war mir dabei relativ egal – warum, seht ihr gleich.

Die Nailart
Nachdem ich mir wirklich lange das Hirn zermartert hatte, gab ich schließlich etwas resigniert auf und beschloss, die Idee von Mountain Wall Paints aufzugreifen und auf meine Nägel zu bringen. Dafür malte ich zunächst mit einem dünnen Pinsel und Eerie die erste Bergreihenkontur auf die Nägel, mit dem Lackpinsel füllte ich die Kontur anschließend aus und ließ sie trocknen. Das gleiche Prozedere wiederholte ich anschließend mit Royal und Nouveau.

Leider habe ich mich bei der gleichmäßigen Einteilung der Nägel etwas schwer getan, aber ich hatte keine noch dunklere Farbe, um noch eine fünfte Bergkontur aufzumalen. Naja, ich verbuche das einfach mal unter „künstlerische Freiheit“.

Das Finish
Als Topcoat wählte ich diesmal den Solar Gel Top Coat von Kinetics, den habe ich mal in einem Instasale ergattert. Die Konsistenz ist etwas dickviskoser, was dazu führte, dass die einzelnen Lackstufen gut ausgeglichen werden und sich eine schöne, ebenmäßige Oberfläche ergibt. Leider trocknet der Lack nicht allzu schnell, weshalb noch längere Zeit Vorsicht geboten war. Aber der Glanz ist wirklich schön, oder?

Habt ihr auch mitgemacht? Hattet ihr auch so Schwierigkeiten mit dem Thema, oder seid ihr direkt in Ideenstürme ausgebrochen?

7 Kommentare

  1. Da meine Schlafzimmerwand genauso aussieht, kann ich nur sagen: ES IST WUNDERSCHÖÖÖÖN! Ganz ehrlich es ist wirklich toll geworden.
    Ich tue mich selbst auch schwer damit, Freihand ist einfach nicht meins. 😀 Ich bin froh, dass das Thema damit jetzt durch ist.

    • Dann sind wir schon zwei 😀 recht viel schlimmeres kann ja kaum mehr kommen (hoffe ich zumindest). Ich bin erst einmal auf das neue Swatchthema gespannt, das ist ja manchmal auch Herausforderung genug 🙂

  2. Ich muss ja sagen, dass ich ein bisschen verliebt in dieses Design bin. Farblich zwar nicht ganz mein Beuteschema, aber ich blau oder grün wäre ich voll dabei! Das Design hab ich mir auch direkt abgespeichtert, das will ich auch mal machen.
    Und der Topcoat klingt halt nach einem klassischen Gel Topcoat…ich erinnere nur an den von ANNY 🙂
    Liebste Grüße :-*

    • Ohja, das Design geht ja wirklich mit vielen Farben einher. Ich könnte mir auch einen monochromen Look in Weiß-Grau-Schwarz gut vorstellen, vielleicht mit einer knalligen Farbe dazwischen oder so…da ist auf jeden Fall Platz zum Austoben 😀

      Du meinst den Gelista? Der Kelch ist ja an mir vorbeigegangen, wenn ich mir so die Erfahrungsberichte anschaue, bin ich da auch ganz froh drüber 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.