frischlackiertchallenge || Herbstgefühle

unbezahlte Werbung // Markennennung, Blogverlinkung

Hallo ihr Lieben,
es ist Oktober und wie ihr wisst, findet im Herbst immer eine Runde der frischlackiertchallenge statt. So auch wieder dieses Jahr, und natürlich bin ich erneut mit dabei. Das Eröffnungsthema der neuen Challengerunde lautet Herbstgefühle und passender hätte es Steffi wohl nicht treffen können. Ich finde, dass der Herbst dieses Jahr ungewöhnlich früh Einzug gehalten hat, vergangene Woche durfte ich bereits zweimal die Windschutzscheibe meines Autos freikratzen. Und das Ende September! Ich glaube, das gab es in meinem ganzen Leben noch nicht. Brrr. Da wird es wirklich Zeit für Schal, dickere Jacke, warme Schuhe, Kuscheldecke und viel Tee. Wie seht ihr das? Seid ihr auch schon mitten im Herbstfeeling oder braucht ihr noch etwas Gewöhnungszeit? Vielleicht helfen euch meine heutigen Nägel ja ein bisschen, mit in den Herbst zu grooven.
Die Basis
Für die Basis meiner Herbstnailart griff zu Cinnamon von ZOYA, ein bezauberndes Bronzemetallic, das in einer Schicht beinahe schon ausreichend deckend war. Zwecks Tragegefühl durfte aber noch ein zweiter Anstrich her, ich finde, Cinnamon kann sich wirklich sehen lassen, oder?
Die Nailart
Wie euch vielleicht aufgefallen ist, benutze ich für die Herbstgefühle die gleiche Basis wie für meine Splatter Nails vom Montag. Das hat auch einen ganz banalen Grund: ehrlicherweise war es in der Tat so, dass mir die „Vorlackierzeit“ etwas knapp wurde, sodass ich mit den Splatter Nails gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnte. Zum einen natürlich das Technikthema abdecken, zum anderen kreiierte ich mir damit gleich einen etwas abstrakten Laubhaufen, der das Herbstgefühle-Thema direkt mit aufgreift. Wie ich diese Laubhaufen gesplattert habe, könnt ihr ausführlich im Montagsbeitrag nachlesen.
Um noch etwas Varianz in die Nailarts zu bringen, habe ich den Mittel-und Ringfinger erneut mit Cinnamon lackiert und diesen im Anschluss mit dem trend IT UP Ultra Quick Dry Topcoat versiegelt. Nachdem dieser über Nacht trocknen durfte, habe ich am Folgetag zunächst mit weißer Acrylfarbe die Silhouetten meiner Motive aufgemalt. Na, erkennt ihr schon, was es werden soll? 😉
Danach schnappte ich mir allerhand Erd- und Rottöne sowie Gelb und Orange, ebenfalls Acrylfarbe, um einerseits einen kleinen Igel unter dem Laubbaum als auch einen farbenfrohen Drachen zu pinseln.
Das Finish
Damit meine Acrylmalereien auf den Bildern nicht von Lichtreflektionen überlagert werden, versiegelte ich im Anschluss wieder alles mit dem essence Matt Matt Matt Topcoat.
Fertig ist mein Beitrag für das Herbstgefühlthema. Ich hoffe, ihr seht mir nach, dass ich eine bereits bestehende Nailart recycelt habe, ich gelobe Besserung für die nächsten Nailartthemen. Ehrlich.
Was macht für euch denn den Herbst so richtig herbstlich? Seid ihr eher der Typ „draußen eklig, innen einmummeln“ oder „goldener Herbst, raus gehts, die letzten warmen Sonnenstrahlen einfangen“?

4 Kommentare

  1. Ohh, so hübsch. Total süß. ♥

    Ich mag deine Farbwahl sehr, passt perfekt in den Herbst! Gemütlichkeit ist schon was schönes, aber draußen bin ich zurzeit auch wieder gerne, gerade bei Regen und mit einer Kamera in der Hand. Hach ja. Liebste Jahreszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.