eddingL.A.Q.U.E. || space M.E.T.A.L.S.

Werbung // Produktsponsoring durch eddingL.A.Q.U.E.

Hallo ihr Lieben,
heute wird es galaktisch auf dem Blog!
Wie ihr erahnen könnt, erreichte mich vor kurzem überraschend ein süßes Paket aus dem hohen Norden – Nailmail von eddingL.A.Q.U.E., yay! Darin enthalten waren die beiden space M.E.T.A.L.S.-Sets, bestehend aus je einem metallischen Farblack und einem farblich passenden Glitzertopcoat.  Wem das jetzt unter Umständen irgendwie bekannt vorkommt: bereits 2016 gab es, auch zur Weihnachtszeit, zwei solcher Sets. Bei Laura und Steffi könnt ihr sie euch nochmal ansehen.
Bevor ich euch die neuen Farben zeige, schnell noch ein paar Randinfos:
Die Lacke enthalten je 8ml Inhalt pro Flasche, der Preis liegt bei ca. 13€ pro Set. Über den S.T.O.R.E. locator könnt ihr leicht herausfinden, wo ihr eure eddingL.A.Q.U.E. kaufen könnt – alternativ stehen euch die Onlineshops von Müller, Flaconi, Parfumdreams.de, Parfuemerie.de, Beautywelt und der Parfümerie Pieper zur Verfügung. Bei den space M.E.T.A.L.S. handelt es sich um eine limited Edition, ihr solltet also nicht allzu lange warten, wenn ihr euch die Sets nach Hause holen wollt.
Wie auch alle anderen eddingL.A.Q.U.E.-Lacke sind beide Sets frei von schädlichen Inhaltsstoffen wie Parabene, Parfum,Triphenylphosphat, Formaldehyd&-harz, Toluen, Glycolether, Hydroxytoluol, Styrol, Dibutylphtalat und Campher.
Jetzt kann es losgehen mit den Swatches – deswegen seid ihr ja schließlich auch hier, nicht wahr? 😉

vibrant V.E.N.U.S.-Set*
Den Anfang macht das Set um den Namensgeber Vibrant Venus*. Dabei handelt es sich eine richtig außergewöhnliche Farbe, deren Beschreibung gar nicht so einfach ist. Ich würde es mal mit „Rotmetallic mit warmpinkem, strahlendem Glow“ versuchen. Kommt das hin? Ich denke schon, oder? Jedenfalls trifft hier der Name des Lackes absolut ins Schwarze, wenn man sich mal Fotoaufnahmen des gleichnamigen Planeten ansieht. Das passt wirklich hervorragend.
Die Textur des Lackes ist gewohnt cremig, mit zwei schnelltrocknenden Schichten war auch die volle Deckkraft gegeben. Durch das metallische Finish lassen sich die Pinselstriche leider nicht ganz vermeiden. Was sagt ihr denn zur Farbe? Ich muss ja zugeben, dass ich nicht so richtig einordnen kann, ob mir die Farbe an mir gefällt. Überhaupt bin ich mir mit Vibrant Venus* etwas uneins – für die Weihnachtszeit finde ich sie fast ein wenig zu knallig, als Sommerfarbe ist sie mir ein wenig zu „schmutzig“. Wenn ihr versteht, was ich meine? Nichtsdestotrotz finde ich es lobenswert, dass eddingL.A.Q.U.E. sich an solche besonderen Farben herantraut – das sieht man ja auch nicht allzu oft. Ich bin mir auch sicher, dass dieser Lack glühende Anhänger finden wird.
Natürlich möchte ich euch den Glitzertopcoat des Sets nicht vorenthalten. Er hört auf den Namen Super Supernova* und ist eine helle Freude für Glitzerfans. In der transparenten Base tummeln sich Unmengen an verschiedenen Partikeln – pinke, blaue und goldene Hexagons in unterschiedlichen Größen, die im Sonnenlicht um die Wette funkeln.
Ganz unsinngemäß habe ich Super Supernova* vernailartet, auf dem Testdaumen hatte ich getestet, wie sich der Lack so als richtiger Glitzertopper schlägt. Mir hat das aber nicht so gut gefallen, daher habe ich mit Vinyls und Makeupschwämmchen fix ein bisschen Lack aufgetupft. Kann sich aber auch sehen lassen, oder nicht?
Was mir allerdings nicht ganz so gut gefallen hat: unter den beglitzerten Nägel hatte ich statt normalem Basecoat eine Peeloffbase verwendet – und leider, leider hat Vibrant Venus* hier ganz leicht durchgefärbt. Nicht wirklich schlimm, aber ein leicht rötlicher Schimmer auf den Nägeln ist mir doch aufgefallen.

magnetic M.A.R.S.-Set*
Kommen wir nun zum Highlight der Limited Edition: Magnetic Mars*. Mit diesem hübschen Lack bringt eddingL.A.Q.U.E. erstmals einen eigenen Multichromelack in die Regale – wohlgemerkt multichrom, und nicht holografisch, wie es in der Produktbeschreibung auf der offiziellen Website heißt 😉 Aber diesen kleinen Fauxpass verzeihe ich an dieser Stelle mal 😉
Magnetic Mars* besteht auf einer schönen bronze-kupferfarbenen Base, die multichromen Farbshifts gehen von Grün und Gold zu etwas Blau und leichtem Pink. Leider konnte ich den Effekt fotografisch nicht einfangen, lediglich an den Nagelspitzen erkennt man etwas von dem Pink. Ich hoffe, ihr seht mir das nach.Ungewohnt war allerdings die Textur von Magnetic Mars*. Diese war nämlich ungewöhnlich dünnflüssig und in der ersten Schicht supersheer. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Nachdem ich das Gefühl hatte, dass selbst nach zwei Schichten noch lichtere Stellen vorhanden sind, musste ich letztlich eine dritte Schicht lackieren. Zum Glück trocknet Magnetic Mars* aber ebenso rasch wie andere eddingL.A.Q.U.E., sodass das keinen großen Nachteil mit sich brachte.
Eine kleine Wundertüte ist meiner Meinung nach auch der Glitzertopcoat des Sets. Supreme Stardust* scheint auf den ersten Blick recht unspektakulär: kupferfarbene Minihexagons in transparenter Base. Fertig, aus. Aber in der Anwendung hat mich das Glitzerchen dann doch ein wenig um den Finger gewickelt, muss ich sagen.Durch die kleine Größe der Glitzerpartikel bildet sich nämlich eine relativ glatte Oberfläche, wenn man den Topcoat mit einem Makeupschwämmchen auftupft, da sich die Partikel sehr schön an die Nagelrundung anlegen lassen. Außerdem bilden sie mit recht wenig Aufwand schon ein sehr deckendes Ergebnis – ich mag es, wenn Glitzerlacke schön unkompliziert in der Anwendung sind. Auch bei Supreme Stardust* entschied ich mich für eine Fullcover-und-Vinyl-Nailart.
Insgesamt finde ich beide Sets ziemlich außergewöhnlich und aufgrund ihrer Highlight-Basisfarben richtig cool. Da verzeihe ich die kleinen Schwächen in der Perfomance (Staining und schwächere Deckkraft) dann doch ganz gern. Welches der Sets spricht euch denn eher an? Und mögt ihr Glitzerlacke/-topcoats oder ist euch das eher ein Gräuel?

*alle mit einem Sternchen markierten Artikel wurden mir kosten-&bedingungslos von eddingL.A.Q.U.E. zur Verfügung gestellt (PR Sample). Die Bewertung der Produkte spiegelt ausschließlich meine eigene Meinung wieder.

4 Kommentare

  1. Schöne Swatches ♥ Deine Beschreibung von Magnetic Mars erinnert mich an einen Lack aus einer LE von tiu letztes Jahr, der sah ähnlich aus und hat auch eher mittelmäßig gedeckt. Aber diesen Schönheiten kann man das nachsehen, denke ich.

  2. Magnetic Mars ist definitiv der schönste der Lacke! 🙂 Von daher finde ich das zweite Set besser, aber ich würde vermutlich den Topper nicht mit dem Basislack kombinieren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.