Color Club || Beg, Borrow and Steel

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
wisst ihr, mit den guten Vorsätzen zum neuen Jahr ist das ja immer so eine Sache. Mal klappt das ganz gut, dann eher schlechter. Einer meiner letztjährigen Vorsätze war ja beispielsweise, weniger Stampingsachen zu kaufen, sondern mehr aus meinem bestehenden Besitz zu benutzen. Ich glaube, dass sich das noch ganz gut hat umsetzen lassen. Daher ist einer meiner 2019er Vorsätze, endlich mal den Bestand der unlackierten Lacke zu verkleinern – ich hoffe ja, dass ich das auch durchhalte, und nicht zu viel neues Zeug einziehen lasse in diesem Jahr. 
Um mit diesem Vorhaben auch gleich weiterzumachen (Maiden Lane und Alaska waren hier ja schon ein Anfang), zeige ich euch nun einen weiteren Halo Chrome von Color Club – aus der Reihe hatte ich euch den Metal of Honor ja schon schmackhaft gemacht. Es handelt sich hierbei um Beg, Borrow and Steel – ein klassisches Silberchrom mit linearem Holo darin, der sich erst im direkten Sonnenlicht so richtig bemerkbar macht.
Gut finde ich ebenso, dass sich der Lack – trotz der Chrom-Grundstruktur – relativ streifenfrei lackieren lässt. Das gefiel mir bei der lila Version schon sehr und ich freue mich, dass der Silberling dem in nichts nachsteht. Auch der Auftrag war problemlos – zwei Schichten für volle Deckkraft und kurze Trocknungszeiten zeichnen Beg, Borrow and Steel aus. Auch wenn ich bei der ersten Schicht noch dachte, dass der Lack sehr sheer ist – die zweite Lage hat dann alles revidiert.
Glücklicherweise schluckt auch Topcoat nichts vom Holoeffekt (ich hatte da zuletzt ja meine Schwierigkeiten), sodass ich euch nun die volle Breitseite Hologefunkel präsentieren kann – holt also unbedingt die Sonnenbrillen raus, bevor ihr weiterscrollt. Ich übernehme keinerlei Haftung für jedwede Art von Schaden an Augen und/oder Geldbeutel. Nur als Warnung. Ich möchte keine Beschwerden hören.
Wie findet ihr eigentlich die Kombination aus Chromlack und Holo? Findet ihr, dass das gut zusammenpasst, oder stehlen sich die doch recht präsenten Finishes gegenseitig die Show? Und welche (lackbezogenen) Vorsätze habt ihr euch für 2019 eigentlich vorgenommen?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Steffy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.