Nailart || #HypnoticFavoriteMovie2019

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,

man mag es kaum glauben, aber zwischen all dem Umräum/Ausbaugetümmel zuhause habe ich doch tatsächlich noch ein wenig Zeit für Nailart gefunden. Anlass dafür ist der kurzfristig angsetzte Favorite Movie-Contest von HypnoticPolish, den konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Aber bis ich erst einmal die zündende Idee hatte…ich sags euch, das hat echt ein bisschen gedauert. Ich hatte nämlich keine Lust, schon wieder Harry Potter-Nägel zu machen, und für schöne Mittelerde-Nägel fehlte mir die Idee. Ein Glück also, dass ich mehrere Lieblingsfilme habe. Passend für eine „Erwachsene“ wählte ich meinen liebsten Disneystreifen aus – Wall*E. Ich liebe liebe liebe diesen kleinen tollpatschigen und liebenswerten Robotor wirklich sehr, hach (eigentlich könnte ich den bald mal wieder angucken…). Und was ich dafür lackiert habe, zeige ich euch jetzt.

Die Basis – Masura The Universe
Wer den Film auch kennt, der weiß, dass sich ein Großteil der Story im Weltall abspielt. Folgerichtig brauchte ich also ein Universum auf meinen Nägeln. Da mir die klassischen Galaxy Nails aber zu aufwändig waren, entschied ich mich für einen kleinen Clou. Wie ich euch hier ja schon mal erzählt hatte, vereint The Universe eine kleine Galaxie direkt im Fläschchen. Mystisches Nachtblau und silberne Nebelwolken, hinter denen sich feines Sternen-Hologefunkel verbirgt, dass durch die Verwendung eines Magnetes zum Vorschein kommt – einfach perfekt für diesen Zweck. Da ich nicht zwei Schichten magnetisieren wollte, lackierte ich zunächst den ChinaGlaze Liquid Leather untendrunter, der deckt in einer etwas dickeren Schicht nämlich perfekt und trocknet trotzdem recht zügig. Darüber lackierte ich dann eine Schicht The Universe, die ich diesmal mit dem Duomagneten von F.U.N Lacquer magnetisierte. Um den Effekt einzufrieren, versiegelte ich das alles mit dem Masura 5 Stars Top Coat.
Da ich die Basis einen Tag vor der Nailart lackiert hatte, musste ich aber feststellen, dass das mit dem „Effekt einfrieren“ diesmal irgendwie nicht so gut funktioniert hat. Leider sind die Partikel wieder ganz schön auseinander geschwommen, manno L Ob das am Magneten liegt? Sind Lack und/oder Topcoat einfach zu alt? Hat jemand eine Idee?
Nichtdestotrotz hielt ich an meinem Plan fest: ich wollte Wall*E auf den Nägeln haben.

Die Nailart – Yps und Freihand, ei ei ei
Irgendwie war ich ja der Meinung, dass ich eine Stampingplatte besitze, auf der Wall*E und Eve drauf sind – aber da lag ich mal gründlich daneben. Also blieb mir nur eines übrig: Freihand malen mit Acrylfarben. Jaaa….das ist ja auch eine meiner absoluten Paradedisziplinen. Nicht. Während Eve ja noch relativ einfach war (deswegen hatte ich sie sogar schonmal gepinselt), war Wall*E schon um einiges schwieriger und filigraner. Insgesamt 1,5 Stunden habe ich gebraucht, bis die beiden kleinen Malereien auf meiner Nailartmatte fertig waren.
Um sie sicher auf die Nägel zu transferieren, lackierte ich zunächst eine Schicht klaren Nagellacks darüber. Nachdem der trocken war, löste ich die kleinen Decals vorsichtig von der Matte und legte sie auf das Kissen eines kleinen Clear Stampers. Danach trug ich eine dünne Schicht des transparenten Nagellacks auf den Nagel auf, sobald dieser fast trocken war, drückte ich das Decal mit Hilfe des Stampers auf den jeweiligen Nagel. So wird das Ganze nämlich richtig faltenfrei. Überstehenden Lackresten rückte ich mit etwas Nagellackentferner zuleibe, und schon sieht man gar nicht mehr, dass Wall*E und Eve nicht direkt auf die Nägel gemalt wurden.
Wie findet ihr die Umsetzung des Films? Wie hättet ihr das Nailart gestaltet? Und habt ihr auch mehrere Lieblingsfilme, oder gibt es wirklich DEN einen Film, der alle anderen in den Schatten stellt?

6 Kommentare

  1. Oh wie süß! Ich habe eigentlich keinen Lieblingsfilm. Hätte ich bei der Challenge mitgemacht, hätte ich den Weihnachtsfilm von mir und meinem Kerl genommen: Love actually – tatsächlich Liebe. Den gucken wir jedes Jahr an Weihnachten nunmehr schon seit 10 Jahren (!). Wir lieben diesen Film immer noch und freuen uns jedes Jahr darauf, ihn kurz vor Weihnachten zu gucken. Der Film ist so besonders für uns, weil er uns von Anfang begleitet und mit unserer gemeinsamen Geschichte zu tun hat… Aber bevor ich hier den Rahmen sprenge…. Mir ist nichts eingefallen, wie ich diesen Weihnachts(!)film auf den Nägeln jetzt umsetzen soll…
    Disneyfilme sind ganz wunderbar! Und ich liebe WallE bestimmt genauso sehr wie du. Die Characktere sind einfach super gelungen, obohl es ja Roboter sind. Und der Film transportiert so viele aktuelle und wichtige Themen, gibt aber trotzdem Hoffnung.
    Also, liebe Steffy, eine hervorragende Wahl und deine Nägel sehen super niedlich aus. Hast du doch richtig gut gemalt! LG Ines <3

    • Poooooah Ines!
      Danke dir für deinen lieben Kommentar <3

      Love Actually hab ich auch ein paar Mal gesehen schon - Hach, Alan Rickman <3 und überhaupt so viele schöne Geschichten <3 den sollte ich wirklich bald mal wieder einlegen <3

  2. Das ist klasse geworden! 🙂 ICh wollte bei der Aktion eigentlich auch noch mitmachen und habe es dann voll verpasst 😀
    Ich glaube DEN Lieblingsfilm habe ich nicht, aber prinzipiell sidn eigentlich fast alle Disney-Filme hoch im Kurs. Wenn ich so an meine Kindheit denke, dann vor allem König der Löwen, Cap & Capper, Lilo & Stich, Ein Königreich für ein Lama, Herkules, und und und 😀

    • König der Löwen ist ja auch so ein ungeschlagener Klassiker, ich kann mich noch erinnern, dass ich den damals nach einer kieferorthopädischen OP als Belohnung bekommen habe, und so weinen musste als Mufasa stirbt. Und meine Mama dachte schon, ich hätte so arge Schmerzen, dass ich weinen müsste. Dabei war das nur vom Film xD
      Und Lilo&Stitch….man, den liebe ich ja auch so über alle Maßen *_*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.