ZOYA || Payton

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
mit dem heutigen Beitrag blicke ich zurück auf ein ganz fabelhaftes Wochenende. Ich hatte nämlich Besuch von meiner Schwester im Geiste – ja, ganz genau, die liebe Laura war hier <3
Die Gunst der Stunde nutzten wir natürlich, um uns in Ingolstadt mit Hannah @berrylaque zu treffen, die zu unserer kleinen Lackmädels-Whatsappgruppe gehört. Und, wie es der Zufall so wollte, kamen die beiden Mädels in ihren „Signaturefarben“: Laura in Grün, Hannah in Beerenrot. Da durfte ich mich natürlich nicht lumpen lassen und pinselte mir eines der schönsten Lilas auf die Nägel, dass ich besitze.
Vielleicht erkennt die ein oder andere diesen wundervollen Holo? Lange lange hatte ich Payton von ZOYA angeschmachtet, nicht zuletzt beim 2017er BKT, als Sandra @Lilalack ihn dabei hatte und er seinen Weg auch auf Steffis Nägel fand. Ich kann euch sagen, bis wir endlich zueinander fanden hat doch ziemlich lange gedauert. Nämlich so lange, bis ich mich entschied, Payton zusammen mit Waverly in den USA zu bestellen – die zwei Lacke inklusive Porto gingen grad noch so durch den Zollfreibetrag. Puh, Glück gehabt.
Und obwohl ich Payton so lang begehrt hatte und er mich so lange auf meinem Lackiertisch angefunkelt hat – es hat dann doch ein halbes Jahr gedauert, bis er endlich lackiert wurde. Ich hatte das Gefühl, dass dieser Lack für einen besonderen Anlass aufgehoben werden müsste (es ist ja nicht so, als ob man solche Schönheiten durchaus öfter lackieren könnte…), und dieses Wochenende war mir Anlass genug.
Und wenn ich es mir recht überlege, wird Payton sicher noch mindestens zwei, drei Mal auf die Nägel dürfen. Ich meine, schaut euch doch bitte den Holo an. Dieses Gefunkel, hach. Traumhaft. Und Payton deckt ja auch recht unkompliziert, zwei Schichten plus Topcoat sind für eine zufriedenstellende Maniküre notwendig. Das Cleanup, das fast nicht nötig war, war zudem auch mehr als stressfrei. Ein richtiger Traumlack, hach.
Eines weiß ich ganz sicher: ich werde wohl immer an dieses schöne Wochenende denken, wenn ich Payton in den Händen halten werde. Danke liebe Laura, dass du da warst. Du wundervoller Mensch.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.