ANNY || La La Life-Kollektion

[Werbung // Produktsponsoring durch ANNY]

Hallo ihr Lieben,
heute darf ich euch wieder eine Kollektion von ANNY vorstellen.
Passend zum nahenden Frühling drehen sich Farben und Namen um eine der bekanntesten Straßen, die Shoppingholics wohl kennen: die Melrose Avenue in Los Angeles, welche den ANNY Trendscouts als Inspirationsquelle dient(e), sodass sie sechs Töne kreierten, die ich euch nun zeigen werde. Da meine Hände und Nägel durch den vergangenen Umbau und das wechselhafte Winterwetter aktuell recht strapaziert sind, zeige ich euch die Lacke der La La Life-Kollektion* zunächst auf Swatchsticks, mein Favorit hat es trotzdem auch auf die Nägel geschafft. Wer ausführliche Swatchbilder sehen möchte, kann gern auch mal bei Steffi vorbeischauen. Seid also gespannt, schnappt euch einen Latte Macchiato und fliegt mit mir nach Amerika.
Girls Gang*
Beginnen wir mit dem hellsten Ton des Sechstett. Girls Gang* ist ein ganz helles, sheeres Rosa, das mit einer Mischung aus leichtem Perlmuttfinish und Schimmerpartikel aufwartet. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass mich weder Perlmutt noch Schimmer so richtig begeistern können, gerade mit letzterem habe ich immer wieder zu kämpfen, wenn es um die Kompatibilität meiner Haut geht. Allerdings hat Girls Gang* einen recht silbrig-neutralen Schimmer, das könnte vielleicht passen. Mal sehen, ob ich das auf den Nägeln noch testen werde.
Lackiert sind hier zwei Schichten plus Topcoat, die Konsistenz war etwas flüssiger, was mich bei einem sheeren Lack aber nicht verwundert. Getrocknet ist Girls Gang* recht zügig.

Made in L.A.*
Hachja, hier haben wir ihn schon: den derzeitigen Favoriten aus der Kollektion. Made in L.A.* hat mich auf den Pressebildern schon bezirzt – ein helles, rosa Nude mit leichtem Grauschleier. Wenn das mal nicht eine mega Farbe ist, wenn es etwas dezenter zugehen soll, dann weiß ich auch nicht. Ob zum Kuschelpulli oder zum feinen Cardigan – Made in L.A.* hat in beiden Fällen eine gute Figur gemacht. Ganz recht, Made in L.A.* war der erste Lack, der es auf die Nägel geschafft hat.
Die Konsistenz des Lackes war überraschend flüssig, muss ich sagen. Dennoch waren zwei Schichten ausreichend für volle Deckkraft, auch hier habe ich mit Topcoat versiegelt.

But first Shopping*
Hier haben wir wohl einen Kandidat für den Lack zur Pantonefarbe des Jahres 2019. But first Shopping* passt eindeutig in die Kategorie „Living Coral“, was ihn für mich auch leider annäherend unlackierbar macht. Koralltöne sind einfach nicht mein Fall, im Zusammenspiel mit meiner Haut beißt sich das leider ganz ganz oft. Aber ich bin sicher, dass sich unter euch Mädels befinden, denen But first Shopping* ganz ausgezeichnet stehen wird, so zur sommergebräunten Haut.
Auch hier seht ihr zwei Schichten inklusive Topcoat. Die Konsistenz war diesmal so cremig, wie man es von ANNY eigentlich kennt, auch die Trockenzeit war zügig.

On Mondays we wear Pink*
Als ich diesen Lacknamen das erste Mal gelesen habe, musste ich ein wenig lachen. On Mondays we wear Pink* wäre der perfekte Partner in Crime für meinen Montagshashtag – aber darum soll es jetzt nicht gehen. Das frühlingshaft strahlende Pink kann auch alleine ganz gut bestehen. Das ist ein Lack, bei dem ich mir sehr gut vorstellen kann, dass ich ihn demnächst mal lackiere, allein beim Angucken bekomme ich schon gute Laune.
Auch die Konsistenz macht Freude, wieder haben wir es mit einer schönen Cremigkeit zu tun. Und das zwei Schichten für volle Deckkraft ausreichen, macht es nur noch besser. On Mondays we wear Pink* – wir sehen uns wieder.

La La Life*
Zugegeben, jedes Mal, wenn ich den Lack- und Kollektionsnamen lese, stolpere ich in Gedanken immer erst über den Titel des Filmmusicals „La La Land“ von Anfang 2017. Herrjeh. Spätestens aber, wenn mich dieses etwas dunklere Magenta in Beschlag nimmt,  ist mein Fokus wieder ganz bei der Kollektion. Ich meine, sind wir ehrlich: wie könnte man auch nicht, angesichts dieser wundervollen Farbe?
Nicht ganz so wundervoll war aber leider der Auftrag. Auch La La Life* war überraschend dünnflüssig, nach der ersten Schicht war das noch ganz schön fleckig und teilweise richtig sheer. Mit einer zweiten, etwas dickeren Schicht konnte man das aber wieder ausgleichen – dafür dauerte das Trocknen schon etwas länger. Vielleicht wären drei dünnere Schichten besser gewesen, da müsst ihr selbst abwägen, was euch lieber ist.

Shopping is my Cardio*
Kommen wir nun zum letzten Lack der Kollektion – und der Name hat mich richtig zum Lachen gebracht, das könnte tatsächlich mein neues Mantra werden. Ob der Lack und ich allerdings Freunde werden…na, ich bin mir da noch nicht so sicher. An sich mag ich die mystische Dunkelheit in diesem Rot sehr, allerdings schwingt im Shopping is my Cardio* ein deutlicher Pflaumenton mit, und der passt leider so gar nicht zu meiner Haut. Ich bin ehrlicherweise noch unschlüssig, ob ich ihn mal lackieren werde – was meint ihr? Soll ich es wagen?
Gedeckt hat Shopping is my Cardio* in zwei Schichten, die Konsistenz war auch hier wieder gewohnt cremig.

Fazit
Ja, was halte ich letztlich von der La La Life-Kollektion*? Ich denke, dass schon für jeden Geschmack eine Farbe dabei ist, die Kollektion siedelt sich ja doch eher im „klassischen“ Farbspektrum an – sprich: Sheer, Nude, Rosa, Dunkelrötlich.  Da kann man als Firma ja eher weniger danebenliegen. Was ich allerdings als negativ empfinde, ist, dass die Hälfte der Lacke so eine dünnflüssige Konsistenz hatten. Bisher waren die ANNYs von der Textur her wirklich eine meiner Lieblinge, auch die Pigmentierung war teilweise schon im Onecoater-Bereich. Das bleibt bei der La La Life-Kollektion* echt ein wenig auf der Strecke.

Welcher der Sechs spricht euch denn am meisten an? Möchtet ihr einen davon nochmal solo lackiert sehen?

*diese Produkte wurden mir kosten-&bedingunslos von ANNY Cosmetics zugeschickt. Die geäußerte Meinung zu den Produkten ist ehrlich und spiegelt ausschließlich meine Eindrücke zum jeweiligen Produkt wider.

5 Kommentare

  1. Ach, auf einen Versuch mit dem Cardio-Lack kannst du es doch ankommen lassen. 😉
    Ich muss ehrlich sagen, für mich ist da irgendwie nichts dabei. Diese Nude-Rosa-Pink-Schiene ist einfach nicht mein Ding. 😀

    • Es ist halt ein bisschen „auf Nummer sicher gehen“. Wie Laura auch schreibt, ANNY würde ein bisschen mehr Mut gut tun. Das schafft ja essie grad auch mit der Serene Slate-LE. Die ist ja auch sehr anders als die anderen. Und das ist auch gut so.

  2. Ich finde es ein bisschen schade, dass es in den LEs irgendwie nur noch „sichere“ Verkaufsfarben gibt. Standard Rosa, Pink, Rot. Irgendwie nichts ausgefallenes mehr. Kein Mut. Mir gefällt Cardio am besten, aber nur weil er irgendwie am wenigsten Klischee ist. Weißte?
    Irgendwie schade. Anny könnte sich mal an grün, blau, grau, wasauchimmer wagen.

Schreibe einen Kommentar zu Laura Lackschaft Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.