Nailart || Lila Blätter

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
manchmal muss man schonungslos ehrlich sein: das heutige Nailart hatte eine richtig schwere Geburt. Holla die Waldfee, da war ganz schön was los auf meinem Lackiertisch – wobei, wenn man es recht betrachtet: eigentlich war da gar nichts los. Nichts, nada. Gähnende Leere in meinem Nailartkopf. Puh, da war ich schon etwas frustriert und ratlos. Zum Glück kam mir mein Freund zur Hilfe und wählte immerhin schon mal den Grundlack aus.

Die Basis – KIKO #330 Lilac
Wohlwissend, welche Farbe mein Herz höher schlägen lässt, griff er sehr zielsicher zu diesem frühlingshaften Lilaton aus dem Hause KIKO. Kleiner nostalgischer Funfact am Rande: die erste Nailmail, die in unserer ersten gemeinsamen Wohnung eintrudelte (noch bevor wir überhaupt eingezogen waren), war ein Paket von KIKO, in dem dieser Lack enthalten war. Irgendwie witzig, oder? Aber genug in Erinnerungen geschwelgt, ihr wollt doch sicher sehen, wie Lilac nun aussieht.
Lackieren ließ sich der KIKO recht einfach, zwei Schichten waren nötig für volle Deckkraft. Die Trockenzeit war okay, und der Glanz ohne Topcoat ist ja wirklich auch der Wahnsinn, oder? Für so ein Schnäppchenlack performt Lilac wirklich gut. Aber damit war es ja noch nicht getan.

Die Nailart – oder auch: ein Chaos, das seinesgleichen sucht
Neben dem Basislack entschied mein Freund auch, dass ein Stamping drauf sollte – er weiß einfach, wo meine Stärken liegen. Als Stampinglack wählte er zunächst Galactic Gold von eddingL.A.Q.U.E. – als Schablone wählte ich die WhatsUp Nails B005. Daraus wollte ich ein Reverse Stamping mit zwei weiteren KIKO-Lacken machen. Ich testete mehrere Varianten, aber das ging sich irgendwie gar nicht aus. Der Kontrast zu Lilac war irgendwie zu schwach. Schlussendlich entschied ich mich für ein simples Stamping mit dem Purple Haze von MoYou, der sogar ein wenig duochrom daherkommt.
Beim Makro erkennt man ganz gut, dass Purple Haze neben dem offensichtlichen Lila auch ein wenig ins Bräunliche shiftet – durch den trend IT UP UV Powergel Matte Top Coat kommt das ganze noch besser zur Geltung. Purple Haze hat aber auch nach mattem Topcoat verlangt, das kennt ihr ja schon von mir.
Habt ihr manchmal auch so Bad-Nailart-Days? Oder seid ihr immer super inspiriert und könnt direkt loslegen? 

3 Kommentare

  1. Holy Mother of Duochrom! Sieht das toll aus. Ich dachte tatsächlich schon, dass es sich hier um ein Puderstamping handeln könnte. Du musst zugeben in Matt kann der Schein hier schon trügen! Ich find es auf jeden Fall klasse. Eine gute Wahl, es dann doch auf ein simples Stamping zu reduzieren.
    Und oh jaaaa. Ich kenn das und du ja bei mir auch. 😀 Manchmal flupt’s und manchmal eben nicht. Da kann man nichts tun.

    • Nein, tatsächlich kein Puderstamping 😀 kommt aber bald. Ich bin so neugierig ob das bei mir auch so gut funktioniert. Mal sehen. Vielleicht wage ich es schon morgen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.