essie || Mint Candy Apple

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, ihr seid gut durch diese wetterturbulente Woche gekommen? Mannomann, ich sags euch, diese heißen Temperaturen setzen mir dieses Jahr ganz schön zu. Aber, ein gutes hat das Strahlewetter auch – ich hab richtig Bock auf bunte Nagellacke. Und dieses Jahr hat es mir eine Farbe ganz besonders angetan – es ist *insert Trommelwirbel here* Mint! Ja, ganz genau, Mint. Fragt mich bitte nicht, wieso, aber diese Mischung aus Hellblau und Hellgrün begeistert mich.
Da kam es mir besonders gelegen, dass sich seit letztem Herbst das wohl „must have“-igste Mint aller mintfarbenen Nagellacke in meinem Besitz befindet. Die Rede ist von Mint Candy Apple. Der Klassiker aus dem essie-Sortiment kam dabei auf einem ganz besonderen Weg zu mir – wie ihr wisst, bin ich ja ein Laura Lackschaft-Fangirl ohnegleichen. Die Tatsache kann ich ja hier kaum mehr leugnen. Daher ist es wohl auch wenig verwunderlich, dass ich sofort Feuer und Flamme war, als es bei Punktstrich ihre eigene kleine Limited Edition zu kaufen gab.
Neben meinem Armband – ich entschied mich für die Farben Salbei und Silber – enthielt das LE-Paket auch noch zwei kleine Überraschungen: nämlich einen Bilderrahmen mit echten Eukalyptusblättern, der hängt jetzt neben meinem Lackiertisch, und einen grünen Nagellack – eben den Mint Candy Apple. Das Auspacken des Pakets war so spannend und aufregend – denn, wenn ich das mal so überheblich sagen darf, mein Paket war nämlich das allererste, das gepackt wurde. Nummer 1 von 25. Fangirl deluxe, würde ich sagen. In dem Packaging steckte definitiv ganz viel Liebe und Geist von Chris und Laura, das hat man richtig gemerkt. Vor allem der Eukalyptus zog sich wie ein kleiner roter – oder in dem Falle grüner – Faden durch das Paket. Hach.
Nach all der Schwärmerei wollte ich aber noch zwei, drei Worte zum Lack verlieren, deshalb sind wir ja hier. Mint Candy Apple zählt einigermaßen zu den unkomplizierteren essies in meiner Sammlung. Drei dünne Schichten seht ihr hier lackiert, nach zweien hatte ich noch die ein oder andere hellere durchscheinende Stelle. Dank des breit und flachgebundenen Pinsels war ein unkomplizierter Auftrag möglich, und auch die Trockenzeit war trotz der drei Schichten verhältnismäßig zügig. Auf Topcoat habe ich hier übrigens verzichtet, ich finde, Mint Candy Apple glänzt auch ohne schon bemerkenswert gut.
Welcher ist denn euer „must have“-essie? Kennt ihr Punktstrich schon, und habt ihr vielleicht sogar schon das ein oder andere Armband davon? Da ich schon drei Stück besitze – würde euch mal ein Blogpost dazu interessieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.