trend IT UP || Shimmer Matte 050

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
na, habt ihr die Hitzewoche einigermaßen überstanden? Ich muss ja zugeben, obwohl unsere Wohnung relativ kühl ist, hat es mich die Tage so gar nicht an den Lackiertisch gezogen. Trotzdem habe ich heute einen Swatch für euch, über den wir dringend reden müssen. Warum, erfahrt ihr gleich.
Wie ihr vermutlich wisst, habe ich ein Faible für matte Metalliclacke. Daher war ich sehr neugierig, als die Drogeriemarke trend IT UP im vergangenen Herbst die Shimmer Matte-Reihe veröffentlichte. Ja, ihr habt richtig gelesen, da steht Herbst, so lange steht der Lilalaunelack schon bei mir *hust hust* der Gedanke, dass ein schimmernder Lack gleichzeitig sein mattes Finish schon mitbringt, hat mich schon ein wenig fasziniert. Dass trend IT UP einen guten Matteffekt kann, habe ich ja bei den Soft Matte-Lacken schon feststellen dürfen.
Was mir beim Shimmer Matte aber – leider negativ – auffiel, als ich ihn lackierte: die Konsistenz ist des Lackes ist unglaublich dick. Der Pinsel, gewohnt flach und abgerundet gebunden, war ziemlich vollgepackt, was das Lackieren echt erschwerte. Trotzdem habe ich zwei Schichten gebraucht, bis der Lack gleichmäßig gedeckt hat. Positiv ist, dass der 050 trotz seiner kräftigen lila Farbe beim Cleanup keine Probleme machte, meine Befürchtungen haben sich glücklicherweise nicht eingestellt. Auch die Trockenzeit war, in Relation zur Schichtdicke gesehen, recht kurz, sodass sich der leicht speckige Matteffekt bald einstellte. Apropos  speckiger Matteffekt…
Nun kommen wir zu der Crux an dem Lack. Wie ihr auf den Bilder gut erkennen könnt, ist die Oberfläche des Shimmer Matte 050 ziemlich grisselig. Und das hat folgenden Grund: da ist kein Topcoat drauf. Ich hatte im Vorfeld auf der Matte getestet, mit welchem Topcoat der Lack am besten aussähe und ich muss leider sagen: in meinem Repertoire war kein einziger, der gepasst hätte. Glossy Topcoats scheiden ja per se schon mal aus, und alle matten Topcoats, die ich besitze, haben das Finish so dermaßen verfälscht, dass es nicht mehr feierlich wahr. Also beschloss ich, den Lack ohne Topcoat zu tragen.
Das hatte aber wiederum zur Folge, dass die Haltbarkeit des trend IT UP ordentlich gelitten hat. Nach knapp 36 Stunden Tragezeit hatte ich schon gut Tipwear und leichtes Chipping an der ein oder anderen Stelle. Ein dauerhaftes Vergnügen war der Shimmer Matte daher leider nicht, was ich wirklich schade finde, denn Farbe und Finish an sich finde ich nämlich schon ziemlich hübsch – und das sage ich nicht nur, weil er lila ist 😉
Schlussendlich weiß ich nicht so recht, was ich von dem Lack halten soll. Die Idee und Farbe finde ich richtig cool, aber wirklich problemfrei war der Shimmer Matte definitiv nicht. Was denkt ihr über solche „Kombilacke“? Habt ihr ein Exemplar aus der Shimmer Matte-Reihe getestet? Und wenn ja, welchen Topcoat habt ihr verwendet bzw welchen hättet ihr in Erwägung gezogen? Mögt ihr Lacke, die ihr fertiges Finish schon mitbringen oder habt ihr lieber die freie Wahl und könnt das per Topcoat entscheiden?

3 Kommentare

  1. Eigentlich ist er hünsch, aber ja….so vorgefertigte Lacke – da hat man einfach keine Entscheidungsfreiheit mehr, wenns um Topcoat geht.
    Ich bestehe da lieber auf meine Farbe und entscheide am Ende selbst mit welchem Finish ich sie ausführen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.