frischlackiertchallenge || Danke, Steffi!

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
letzte Woche ging die zehnte Runde der frischlackiertchallenge zuende. Neun Wochen gemeinsamen Nägellackierens sind vorbei, und wieder einmal wurde klar: wenn Steffi zu den Lackflaschen bittet, dann folgen ihrem Ruf sehr sehr viele. Und das jedes einzelne Mal. Daraus ist mit der Zeit eine große Bloggercommunity gewachsen, die sich nun das Jubiläum zum Anlass nimmt, um Steffi ein wenig von der Bloggerliebe zurückzugeben, die sie bei uns ausgelöst hat.
Dazu hat sich jede(r), der teilnehmen wollte, eines von Steffis eigenen lackierten Challengedesigns ausgesucht und ganz copycatmäßig nachlackiert. Ich denke, dass ich für uns alle spreche wenn ich sage, dass wir wohl wirklich die Qual der Wahl hatten – immerhin konnten/mussten wir uns für eines aus 81 verschiedenen Designs entscheiden! (die Designs aus der Gastlackierrunde vom Frühjahr 2018 hatten wir ausgeklammert). Und welches es auf meine Nägel geschafft hat, zeige ich euch jetzt.

Die Basis – p2 Color Victim So Innocent
Wie ihr vielleicht wisst, verwende ich gerne die Phrase „Ein Künstler startet auf weißer Leinwand“ – daher ist es wohl kaum verwunderlich, dass ich mir für Steffis Copycatdesign zunächst die Nägel weiß lackierte. Dafür angelte ich eine kleine Karteileiche aus der Lackschublade – meinen früher heißgeliebten p2 So Innocent. Davon lackierte ich zwei dünnere Schichten, die auch recht zügig trockneten. Trotz des höheren Alters ist einfach noch Verlass auf den Lack. So mag ich das.
Das Nailart – Splish Splash, hier kommt die Abkühlung
Da stand ich nun, ich armer Thor, und war so klug als wie zuvor. Nein, ganz so schlimm war es dann doch nicht. Nachdem ich drei Designs von Steffi in der engeren Auswahl hatte, fiel meine Wahl letztendlich auf ihr Watermarbledesigns aus der Mai 2016-Runde. Nicht nur, weil es ein Watermarble ist – und wir wissen, dass ich das eigentlich ganz gerne mag – sondern auch, weil ich ebenfalls die gesamte Gloss goes Neon-Reihe von p2 besitze und das marbeln mit denen schon immer mal probieren wollte.  Ich pinselte mir also flugs eine Ladung Liquid Latex auf die Finger und schon konnte es losgehen. Ferris Wheel und Skycoaster ließen sich wirklich anstandslos marblen und bald schon war der schlimmste Teil des Nailarts fertig.
Wie auch Steffi entschied ich mich für ein „random Muster“ – ob das nun Fluch oder Segen war, kann ich ehrlich nicht sagen. Der Vorteil ist ganz klar, dass das Marblen sehr schnell geht, weil man keine Ziehreihenfolge einhalten muss. Der Nachteil ist aber, dass man es kaum schafft, genau das gleiche Muster wie beim Originaldesign zu sehen. Naja, ich hoffe, es geht trotzdem als Copycat durch, seid bitte nicht so streng mit mir…
Für den finalen Touch fehlte nur noch eine Kleinigkeit: die Punkte.
Dafür nahm ich meinen weißen Stampinglack von BornPretty und meine piCture pOlish-Dottingtools zur Hand, und schwuppdiwupp waren auch die Punkte schon gesetzt. Es folgten, nach kurzer Trockenzeit, noch eine Schicht des Moyou No Smudge-Topcoat sowie eine Schicht trend IT UP UV Powergel High Shine Topcoat. Fertig ist mein Dankeschön-Design für meine liebe Steffi. Im Nachhinein betrachtet erinnert mich Steffis Design lustigerweise an meine eigene Umsetzung des Streifen&Punkte-Themas vom Herbst 2017 – dabei kannte ich damals Steffis Watermarble noch gar nicht. Manchmal leben wir schon in einem kleinen verrückten Nagellackkosmos, oder nicht?
Wie findet ihr meine Umsetzung des Designs? Kann man das als Copycat durchgehen lassen oder ist die Abweichung zu groß? Ich bin ja schon ganz gespannt, was die anderen Mädels so lackieren, unter dem Hashtag #DankeSteffiFrischlackiert werden alle Copycats gesammelt, da ich geh gleich mal gucken.

Und nun? Wie geht es nun weiter?
Zunächst einmal möchte ich die Worte an Steffi richten. Danke, liebe Steffi, dass du dir alle paar Monate so viel Mühe und Arbeit gemacht und diese Challenge für uns auf die Beine gestellt hast. Danke, dass du uns alle immer wieder zusammengeholt, aus der Komfortzone herausgelockt und unsere Kreativität immer wieder aufs Neue gefordert hast. Danke, dass du „Mitschuld“ hast an dieser großartigen Nagelbloggercommunity, die ohne deine Challenge sicher nicht das wäre, was sie letztlich ist.
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an das Vertrauen, das du mir entgegenbringst, indem du mir die „Aufsicht“ für deine Challengepause übergibst. Ich hoffe sehr, dass ich deine großen Fußstapfen einigermaßen füllen kann und du durch den Freiraum wieder mehr Energie für dich, deinen Blog und eine eventuelle Challengerückkehr sammeln kannst. Ich drück dich.

Und somit möchte auch ich jetzt offiziell verkünden, dass ich die von Steffi angekündigte Pause im Herbst füllen und meine neue, ganz eigene Challenge ins Rennen schicken werde. Unter der Fahne der #ypslackiertchallenge werden euch neun Themen erwarten, die ich am 15. August hier auf dem Blog und bei Instagram vorstellen werde. Ich hoffe sehr, dass ihr Spaß an den Themen findet und zahlreich teilnehmen werdet ♥

8 Kommentare

  1. Ich finde dein Copycat Design wunderschön und ein Copycat ist es auf jeden Fall – keine Sorge! 😉

    Ich bin außerdem schon ganz gespannt auf deine Nailartchallenge im Herbst. Mal schauen inwiefern ich das Mitpinseln da schaffe. Ich bin ja schon diese Runde ganz schön ins Rudern geraten. Aber wenn die Themen bereits so früh bekannt gegeben werden, dann kann ich ja vielleicht einiges schon vorpinseln 🙂

    • Üben, Üben, Üben :*
      Gerade die Randommarbles sind super dafür, weil man auf nichts wirklich achten muss 😉 ich hab auch mit vielen Randoms angefangen und mir dann bei YouTube die Ziehmuster für die hübschen Motive angesehen. Das kommt irgendwann von ganz alleine 🙂 Nur nicht aufgeben 🙂

  2. Liebe Yps. Jetzt komme ich endlich mal dazu, mich bei DIR zu bedanken. Für deine lieben Worte, für deine Energie, mit der du uns immer mitziehst. Für deine Liebe zum Nagellack, die uns verbindet. Ich finde dein CopyCat Design grandios umgesetzt! Du bist und bleibst meine Watermarble Queen. Ich habe dich sehr sehr lieb und drück dich ganz doll. Und ich freu mich unglaublich auf deine Challenge! Das wird großartig! Liebste Grüße!

    • Du bist mir ein Hase, du. Dabei hast doch gerade DU mich so zum Nailarten gebracht mit deiner Challenge. Mein Leben ohne wäre deutlich trauriger gewesen. Soviel steht fest. Ich drück dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.