#ypslackiertchallenge || Herbststimmung

[unbeauftrage Werbung // Markennennung; enthält PR Samples]

Hallo ihr Lieben,
endlich endlich ist es soweit: die Ypslackiertchallenge startet! Ich kann euch gar nicht sagen, wie aufgeregt ich bin – wer macht alles mit? Wie kommen die Themen bei euch an? Was für tolle Nailarts und Inspirationen von euch wird es zu sehen geben? Fragen über Fragen, die wohl nur die nächsten Wochen beantworten können. Und wer so gar keine Ahnung hat, wovon ich da eigentlich rede, der erfährt hier alles wichtige rund die neue Challenge. Von mir, mit mir, für euch. Und weil ich so doll aufgeregt bin, geht es auch direkt los mit dem ersten Thema, das da lautet: Herbststimmung.

Die Basis – Artdeco #904 Royal Purple
Was wäre ein Challenge von mir, der bekennenden Lilaliebhaberin, wenn das Auftaktnailart nicht irgendetwas Lilanes dabei hätte? Genau, unvollständig. Anfangs war das so aber gar nicht geplant. Ich hatte im Vorfeld auf meiner Nailartmatte herumprobiert, was wohl am besten zusammen aussieht, und ich kann nur sagen: Gott sei Dank habe ich das gemacht. Zuerst wollte ich nämlich einen dunkelgrauen Basislack nehmen, der Regenwolkenwetter symbolisieren sollte – darauf kam das Nailart aber genauso wenig zur Geltung wie auf den ebenfalls getesteten Zoyas Blair und Cinnamon. Also griff ich dann, beinahe schon aus purer Verzweiflung, in meine trusty Lilakiste und fischte diesen tollen Artdeco heraus.
Royal Purple konnte ich in einem Instasale ergattern, es gibt ihn aber auch online auf der Artdeco-Seite. Es handelt sich hierbei um ein sehr kühles, dunkles Violett mit Metallicfinish. Rawr. Der Pinsel ist etwas breit und flach gebunden, wie bei Metalliclacken ja nicht ungewöhnlich hinterlässt er die typischen Streifen im Finish. Dazu trägt wohl auch die Konsistenz des Lackes bei, ich empfand sie als minimal dünnflüssig, aber noch kontrollierbar. Ich habe zwei Schichten lackiert, die sind auch recht zügig getrocknet.
Somit stand die Basis für mein Herbstnailart und ich konnte zügig weiterlackieren.

Das Nailart – Autumn is here!
Wenn ich an den Herbst denke, dann fallen mir direkt ein paar Klischees ein. Kürbissuppe. Die letzten wärmenden Sonnenstrahlen. Morgendliche Nebelfelder. Laubberge. 
Und letztere wollte ich irgendwie in das Nailart integrieren. Da ich freehand ja echt nicht die Begabteste bin, nahm ich stattdessen zunächst einen uralten Flakie-Topper aus dem Regal: erinnert ihr euch noch an den essence Nail Art Special Effect Topper Night in Vegas? Der hatte ja 2017 sein Comeback als gehypter Glamaxy – und wenn Flakietopcoats eines können, dann einen Laubhaufen imitieren. Mit Hilfe eines abgerupften Stückchens Makeupschwamms platzierte ich die feinen Flakies an den Nagelrundungen, die Haut darum herum schützte ich vorsorglich mit Liquid Latex.
Das Cleanup der Flakies war etwas tricky, da man die feinen Partikelchen auf dem nackten Nagel kaum ausmachen konnte. Mit etwas Geduld habe ich es dann aber doch noch hinbekommen. Um die unebene Oberfläche etwas auszubügeln, lackierte ich eine Schicht schnelltrocknenen Topcoats darüber. Sieht doch gleich viel ordentlicher aus, oder nicht?
Ja und dann – dann hab ich Schussel vergessen, euch den nächsten Schritt fotografisch festzuhalten. Schande auf mein Haupt. Daher werde ich es euch jetzt nur erzählen, aber ihr werdet damit sicher auch zurechtkommen.
Um dem Laubhaufen noch eine etwas definiertere Form zu geben, entschied ich mich für Blätterstampings. Fündig wurde ich dabei auf der BornPretty BPL-026 und auf einem uralten Relikt aus meiner längst vergangenen Gelnägelzeit: der Konad T41. Ich meine, sind die Eichel und der Kürbis nicht toll? Wegen den beiden Motiven konnte ich mich nie von dieser Platte trennen (auch wenn ich sie jetzt zum ersten Mal benutze. Schon ein bisschen bekloppt, oder?). Die eddingL.A.Q.U.E. Galactic Gold und Hey Day* erwählte ich zu meinen Stampinglacken, denn Gold und Roségold passten als warme Gegenspieler einfach perfekt zu der doch kühlen Artdeco-Basis.
Und damit konnte ich auch schon zum finalen Feinschliff des Nailarts übergehen. Nach einer Schicht No Smudge-Topcoat lackierte ich noch eine Schicht des LCN WOW Hybrid Gel Top Coat Matt* darüber, denn sind wir mal ehrlich: wenn dieses Nailart nicht nach mattieren schreit, welches denn dann? Wir haben eine Metallicbasis, Flakies und (Rosé)Goldstamping – das Trio Infernale sozusagen. Da MUSS man einfach mattieren.
Und somit kommen wir auch schon zum Ende des ersten Beitrages zur Ypslackiertchallenge. Ich hoffe euch gefällt mein Nailart 🙂

Unten findet ihr die InLinkz-Galerie zum Eintragen eurer Designs. Dort könnt ihr dann nach Lust und Laune herumstöbern, was die anderen Mädels so lackiert haben. Gerne könnt ihr natürlich auch auf Instagram teilnehmen, verwendet dazu einfach den Hashtag #ypslackiertchallenge und verlinkt mich gerne unter dem Bild, damit ich all eure Kreationen bewundern kann. Nächste Woche geht es dann auch schon weiter mit dem Thema Monochrom. Ich bin schon gespannt, welche harmonischen Farbkombinationen ihr ausgesucht habt.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter



*bei diesen Produkten handelt es sich um bereits gezeigte PR Sample, die mir jeweils kosten-&bedingungslos durch die jeweilige Firma zur Verfügung gestellt wurden.

14 Kommentare

  1. Wow, das ist ja wirklich ein geniales Nail Art geworden! Ich bin verliebt 😍😍 Also die Themen finde ich klasse und ich versuche auch wenn irgendwie möglich jede Woche mitzupinseln! Ich freue mich schon ganz dolle 😍
    Hab ein tolles verlängertes Wochenende 💖
    Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald,
    Simone

Schreibe einen Kommentar zu #ypslackiertchallenge || Monochrom – Yps lackiert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.