KB Shimmer || I never wood have guessed

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
der Herbst ist im vollen Gange und damit ändert sich wieder eine ganze Menge in sehr kurzer Zeit. Die Bäume werden von Tag zu Tag röter, gelber, orangener, die hellen Stunden werden immer weniger und die Gemütlichkeit auf dem Sofa immer größer. Aber auch bei mir hat sich etwas verändert, diesen Herbst. Ich entdecke so langsam Gefallen an braunen Lacken – ein Umstand, den ich vor wenigen Monaten noch für absolut unmöglich gehalten hatte. Doch dann rief meine liebste Indie-Insta-Sale-Marzipany zu einer neuen Shoppingrunde auf, und ich sah ihn: I never wood have guessed von KB Shimmer.
Ich kann euch nicht mal genau sagen, wieso mir dieser Lack auf Anhieb zugesagt hatte. Ich denke, dass die außergewöhnliche Farbe einen großen Anteil daran hatte. Müsste ich ihn beschreiben, würde es eine Mischung aus Zimt, Bronze, Kupfer und Nussbaumholz werden. Dadurch ist I never wood have guessed ungemein warm in der Erscheinung und ich hatte ernste Zweifel, ob sich das mit meiner Hautfarbe vertragen würde. Ich glaube, sooo schlimm sieht es gar nicht aus, oder? Wie seht ihr das? Und natürlich müssten wir über den Holo reden. Vergesst mir bloß den Holo nicht! Der zeigt sich nämlich wunderbar im künstlichen Foto-Tageslicht und auch Vorbesitzerin Marzipany hat ihn hervorragend einfangen können.
Lackiert hatte ich hier zwei Schichten, die durchschnittlich schnell getrocknen sind. Der Pinsel ist gerade geschnitten, aber das gab keine Probleme beim Auftrag. Um den Holoeffekt so naturgetreu wie möglich einzufangen, habe ich auf einen Topcoat verzichtet – und dass das ein Fehler war, musste ich sehr bald feststellen. Keine 24 Stunden später hatte ich schon deutliche Tipwear, nach 48 Stunden ist mir mitten auf dem Nagel ein Stück Lack abgeplatzt. Mitten auf dem Nagel! Wie das passieren konnte, ist mir wirklich ein Rätsel. Sehr schade.
Was denkt ihr? Soll ich dem KB Shimmer nochmal eine Chance mit Topcoat geben? Farblich finde ich ihn nämlich wirklich sehr schön, quasi ein flüssig abgefüllter Herbst in Nagellackform. Und ein weiterer Schritt für mich in Richtung „auch mal Farben probieren, die man sonst nie in Erwägung gezogen hätte“. Habt ihr auch solche Un-Wohlfühlfarben? Welche sind das bei euch?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Laura Lackschaft Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.