Nailart || BKT 2019-Galaxy Nails

[unbeauftrage Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
mit etwas Verspätung komme ich endlich dazu, euch mein Design zu zeigen, dass im Rahmen des Bloggerklassentreffens 2019 entstanden ist. Wie ich euch im Eventbericht schon verraten habe, wurden jeder von uns zwei Nailarttechniken zugelost, aus denen wir dann eine auswählen oder, wenn man wollte, auch beide kombieren konnten. Auch dieses Jahr war Samy unsere Losfee und für mich zog sie Galaxy Nails und Drybrush aus dem Lostopf – ich finde, die beiden Themen gehen ganz wunderbar einher, sodass ich sie letztlich auch zusammenführte.

Die Basis – Starrily Neutrino
Ich denke, die wenigsten von euch dürfte es verwundern, dass ich einen Hololack als Basis meiner Galaxy Nails gewählt hatte. Ich entschied mich hier für Neutrino von Starrily, aus drei ganz einfachen Gründen: der Gute war noch unlackiert, bildete eine dunkle weil schwarze Base für mein Design und er hat scattered Holopartikel. Ich würde sagen, nach Argumenten steht es 3 zu 0 für Neutrino.
Da wir auf dem BKT ja mit Steffis Lichtsetup fotografiert hatten – und das alles andere als holofreundlich war – konnte ich den Effekt leider so gar nicht einfangen. Im Fläschchen kann man ihn allerhöchstes erahnen – ich verspreche aber, dass er da war! In weiser Vorraussicht hatte ich mich aufgrund der Glitzerpartikel für einen Peeloffbasecoat entschieden, der gleicht ja leider keine Unebenheiten aus. Dennoch deckte Neutrino in zwei Schichten, überrascht war ich, dass die Oberfläche trotz des Hologlitzers einigermaßen glatt war. Das hatte ich deutlich schlimmer befürchtet.
Hier seht ihr übrigens gerade, wie ich den Starrily auftrage – und am Fläschchen sieht man die Holopower des Indies aufblitzen! Das Bild hat die liebe Steffi frischlackiert geschossen, solche „work in progress“-Bilder gibt es wirklich nur auf dem BKT. Somit war ich also bestens gerüstet, um meine Galaxy Nails zur Vollendung zu führen.

Das Nailart – auf die Schnelle entstand das Universum
Wisst ihr, was ich an Galaxy Nails mag? Dass sie keine festen Formen und Regeln kennen. Ob man die Farben nun mit einem Schwammstückchen auftupft, sie als Smooshy Nails macht oder – so wie ich jetzt – als Drybrush aufbringt: es sieht eigentlich immer cool aus und geht ratzfatz! Als Milchstraßenfarben hatte ich mir im Vorfeld folgende Lacke ausgesucht:
KIKO 204 (ein sheeres Weiß), Masura La Sonnambula (ein lila-duochromer Lack mit Rotsilber-Schimmer und Holo), Starrily Stargazer (dieser Traum von lila Holo) und für feine Akzente – weil „es gibt nichts Besseres als Holo, außer noch mehr Holo!“Holo on Top von piCture pOlish (mein erster Australier überhaupt, seht selbst). Diese Lacke setzte ich als Drybrush kreuz und quer über den Baselack, bis ich zufriedenstellende Mini-Milchstraßen fabriziert hatte.
Mit einem kleinen Dottingtool sowie einem feinen Nailartpinsel und White Knight von MoYou gab es noch ein paar kleine und größere Sternchen on top, damit das Nailart auch wirklich wie Galaxy Nails aussieht. Darüber kamen zum Abschluss noch eine Schicht ÜNT Peeloffbasecoat sowie eine Schicht des neu erworbenen Lacura Topcoats.
Fertig waren meine – eigentlich schnellen – Galaxy Nails. Auf dem BKT ticken die Uhren aber anders, man hat ja so viel zu schnattern, zu gucken und zu beratschlagen, dass man für alles ein bisschen länger braucht. Aber so ist das eben, wenn man nur einmal im Jahr so zusammenkommt.

Wie gefallen euch die Galaxy Nails? Mögt ihr die kleinen Universen auf den Nägeln, und welche Technik mögt ihr denn dafür am liebsten? Oder sind Galaxy Nails so gar nicht euer Fall?

3 Kommentare

  1. Also, das mit Drybrush umzusetzen ist ja mal eine mega Idee! Habe ich auf dem BKT gar nicht so mitbekommen. Deine Umsetzung mit Violett und dem Holo sieht einfach grandios aus! Ich liebe Galaxy Nails über alles und deine sind wirklich fantastisch geworden. Ja, sorry, dass meine Lampen kein Holo können – dafür verwende ich immer ein anderes Licht-Setup. Ich seh schon, das muss nächstes Jahr mit 😉

  2. Ich mag Galaxy Nails total gerne – beim nächsten Mal werde ich es auch mal mit Dry Brush probieren. Bislang habe ich die Farben immer mit einem Schwämmchen aufgetupft 🙂
    Dein Nägel sehen super aus :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.