Nailart || PolishedUpPinterest 03/20

[unbeauftragte Werbung // Markennennung; enthält PR Sample]

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es ein Nailart für euch und – Überraschung! – es ist kein Stamping. Obwohl diese Technik ja mittlerweile meine absolute „Da finde ich immer ein Motiv“-Komfortzone ist, darf es manchmal auch was anderes sein. Anlass dafür ist die sogenannte PolishedUpPinterest-Challenge auf Instagram – Host Learnah gibt ein Bild vor, dass sie bei Pinterest gefunden hat, und jeder, der teilnehmen will, soll sich davon inspirieren lassen. Ob man nun Farbe und Muster haargenau nachlackiert oder auch nur einen Teil davon in sein Nailart (womöglich auch neu interpretiert) einfließen lässt – der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Auf diese Challenge hat mich Laura aufmerksam gemacht, die bereits letzten Monat schon teilgenommen hat – ich habe auch munkeln hören, dass sie diese Runde auch mitmacht, also schaut im Laufe des Tages mal auf ihrem Blog vorbei.

Kommen wir nun aber zu meinem Nailart für die März-Runde. Als Inspiration sollte uns dieses Bild dienen und was soll ich sagen – ich war vom ersten Moment an begeistert. Ich habe schon immer ein Faible für außergewöhnliche Ohrringe, und dass diese auch noch aus Keramik waren, setzte dem imaginären Eisbecher noch die Kirsche aufs Sahnehäubchen. 
Relativ schnell fiel meine Wahl auf das doch recht auffällige dunkelblaue Paar. Ich mochte das Zusammenspiel aus Blauviolet, Rosa und den Goldakzenten, und wie ich das auf meinen Nägeln umgesetzt habe, lest ihr jetzt.

Die Basis – ANNY Funky Times*
Tjaja, da ist er wieder. Vielleicht erinnert ihr euch, dass ich im Rahmen meiner Herbstchallenge ein klein wenig das Herz an dieses wunderschöne Blau verloren habe. Als ich also über der Farbwahl für dieses Nailart sinnierte, führte irgendwie gar kein Weg daran vorbei – ich musste einfach wieder den Funky Times* von ANNY lackieren. 
Die zwei Schichten waren relativ schnell lackiert, sodass mir mehr Zeit blieb, um dieses traumhafte Dunkelblau anzuschmachten. Tja, manchmal kann man eben nicht so ganz aus seiner Haut, nicht wahr? Allzuviel Zeit konnte ich damit aber nicht zubringen, denn das Nailart wollte ja auch noch auf die Nägel gebracht werden. 

Das Nailart – Kombinationen, die begeistern
Was mir an dem erwählten Ohrringpaar besonders gut gefiel, war die Zusammenstellung der Farben. Ich mochte sehr, wie sich das zarte Rosa an das kräftige Dunkelblau anlehnte und beide Farben sich dadurch sehr ebenbürtig positionierten. Also wühlte ich in meinen Stampinglacken nach einem passenden Rosaton – und wurde bitter enttäuscht. Ich besitze tatsächlich kein „einfaches“, reines Rosa – die haben alle eine Unternote, die nicht so recht mit dem Funky Times* harmonieren wollten. Am ehesten passte da noch Soft Iris von MoYou, obwohl der Ton schon viel zu sehr ins lilafarbene abdriftete. Mit Hilfe der Frenchy 18 setzte ich die angeschnittenen Kreise im Wechsel rechts und links an den Halbmondbereich meines Nagels.
Leider tat sich Soft Iris mit der Deckkraft auf dem dunklen Blau ein bisschen schwer, sodass ich die Kreise zweimal übereinander stempeln musste. Doch dank des transparenten Stamperkissens war das kein großes Problem. Nachdem die Kreise also fertig waren, fehlten ja eigentlich nur noch die Goldakzente. Diese wollte ich mit Transferfolie vom Prettynailshop24 umsetzen – doch diesmal ereilte mich wohl ein großer Schwung an Ungeduld, und ich ließ dem Kleber fast nie genug Zeit, um richtig zu trocknen. Ich glaube, ich habe pro Finger mindestens drei Anläufe gebraucht, um die Striche zumindest ein bisschen ansehnlich zu begolden.
Nachdem diese Schlacht dann letztlich einigermaßen siegreich geschlagen war, folgten noch je eine Schichte des ÜNT Ready for Takeoff, um die Folien vor dem fiesen, lösemittelhaltigen Topcoats zu schützen, sowie eine Schicht des Lacura-Topcoats. Der trocknet einfach irre schnell mit ganz ganz viel Glanz. 
Damit ist mein Beitrag für das PolishedUpPinterest für diesen Monat auch schon zuende. Welches Ohrring-Design hättet ihr denn nachlackiert? Was hättet ihr anders gemacht? Und habt ihr auch ein Faible für außergewöhnlichen Schmuck, oder mögt ihr es lieber schlicht und dezent?

*dieses Produkt war Teil der BKT 2019-Goodiebag und wurde mir kosten-&bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Bewertung des Produkts spiegelt dennoch zu 100% meine eigene Meinung wider.

2 Kommentare

  1. Jeaaaaaahhh. Nun ist sie auch mit an Bord. 💜 Siehste geht doch mit dem 2 mal stampen. Ich find klasse und jaaaa ich werde funky times jetzt auch mal lackieren müssen. Der sieht einfach so toll aus.
    Tihihi die gute Ungeduld. Schlimm mit diesen Folien. Fluch und Segen zugleich. Das Ergebnis ist toll, aber man darf auch wirklich nicht zu früh losfolieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.