picture polish || Recovery

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
ich hatte ja im Shade Reveal der 2020er Frühlingsfarben von picture polish schon erwähnt, dass im selben Zug Recovery bei mir einziehen durfte. Recovery ist ein ganz, ganz besonderer Lack, den ich euch heute vorstellen möchte – und das liegt nicht nur daran, dass ich ihn etwas früher als alle anderen zu sehen bekommen hatte.
Was aber ist so besonders an Recovery? Nun, ich denke wir alle erinnern uns an den Anfang dieses verrückten 2020, als in Australien sehr schwere Buschfeuer wüteten, die unfassbar viel Land verbrannten sowie Menschen und Tiere zur Flucht zwangen. Wie ich im Januar im Zuge der damaligen picture polish-Nailartchallenge schon erwähnte, hatten Jules und die Mädels von pp die Initiative NPAs for Wildlife gegründet – ein Zusammenschluss aller willigen Nagellackenthusiasten, die gemeinsam Gutes tun woll(t)en. Naheliegend war natürlich, einen Lack zu kreieren, dessen Einnahmen dann gemeinnützigen Organisationen zugute kommen würden. Über Instagram ließ Jules uns dann entscheiden, welche Farbe, Textur und Namen der Charitylack haben sollte und heraus kam Recovery.
Als Jules mich anschrieb, ob ich die neue Kollektion swatchen möchte, bot sie mir auch an, mir Recovery gleich mitzuschicken. Nachdem dieser per Paypal schnell und unkompliziert bezahlt war, ging das Paket auf die Reise und das Hibbeln bei mir ging los. Ich war so neugierig, wie Recovery nun aussehen würde und als ich den Lack zum ersten Mal in den Händen hielt, überkam mich eine richtige Emotionswelle. Zunächst gefiel mir die Farbe von Recovery sehr gut – ein lebendiges, saftiges Grün, wie man es von sprießenden Gräsern und Pflanzen im Frühling kennt. Ein Sinnbild für die starke Natur, die sich in Australien Stück für Stück ihre alte Heimat zurückerobert. Natürlich war auch Holo drin – ein mutmachender Regenbogen für etwas Extraglanz im Leben. Dann begutachtete ich das Flaschenlabel etwas genauer und ich fand es perfekt. Und zeitgleich überkam mich eine Welle an Stolz und Zuversicht.

zwei Schichten – kein Topcoat

Zuversicht, dass sich Australien, die Menschen und die Natur, von all diesen schlimmen Wochen und Momenten wieder erholen wird. Dass Australien als Nation zusammensteht und diese Krise gemeinsam bewältigt und dass Liebe letzten Endes doch immer gewinnen wird. Und Stolz – ja, mein Herz war erfüllt von Stolz, ein kleiner Teil dieser globalen Initiative NPAs for Wildlife zu sein, ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten, von denen sich die meisten vermutlich nicht einmal kannten, aber dennoch alle am gleichen Strang ziehen.

zwei Schichten – mit Topcoat

Dieser Stolz verstärkte sich erst diese Woche nochmal, als Jules auf Instagram ein erstes Update zum Recovery-Fundraising abgab. Allein durch den ersten Batch konnten über 3000 Dollar generiert werden, die auch direkt schon im Namen der NPAs for Wildlife an gemeinnützige Organisationen gespendet wurden. Und zu wissen, dass noch nicht einmal alle Kaufwilligen einen Lack abbekommen haben, auf die Nachlieferung warten und somit noch mehr Geld für Gutes generiert werden kann… ja, das macht mich wirklich stolz.

zwei Schichten – mit Topcoat

Recovery wird daher immer ein ganz ganz besonderer Lack für mich sein und ich glaube, das wird der erste picture polish, von dem ein Backup bei mir einziehen wird.

Wie geht es euch mit Recovery? Gefällt er euch auch so gut oder würdet ihr ihn primär kaufen, weil er für einen guten Zweck kreiert wurde?

2 Kommentare

  1. Der Lack sieht unfassbar schön aus und der Hintergrund ist natürlich ein ganz Besonderer. Aus beiden Gründen möchte ich ihn mir auch gerne noch zulegen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.