Herzlack || Purpurnymphe

[unbeauftragte Markennennung // Produktsponsoring durch Herzlack]

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich euch vor einiger Zeit ja schon die Fri’sche Beere vorgestellt habe, wird es höchste Zeit, euch einen weiteren Herzlack vorzustellen. Als ich in der Adventszeit den Collaboration Shade von Frau Fri bestellt hatte, erwartete mich beim Auspacken nämlich eine kleine Überraschung: Andrea hatte mir, in einem blickdichten goldenen Beutelchen, ein kleines Weihachtsgeschenk mit ins Paket gelegt, welches ich erst am Heiligabend öffnen durfte – woran ich mich auch wirklich gehalten habe, obwohl die Neugier riesig war! Am 24. Dezember durfte ich dann endlich auspacken und mir funkelte die Purpurnymphe* entgegen.
Dieser Traum von Lila war damals Teil des Adventskalenders und zugleich ein Sneak Peak auf eine kommende Kollektion in 2020 gewesen – seit Anfang Mai ist die Glanzgefunkel-Kollektion auch endlich komplett im Shop erhältlich. Wenn euch das lila Schätzchen gefällt, könnt ihr es jetzt shoppen. Apropos Adventskalender – falls euch interessiert, was da eigentlich alles drin war und auf was wir uns dieses Jahr noch freuen dürfen, dann schaut mal bei Steffi und Julia vorbei, die zwei haben den Kalender super ausführlich reviewt.
Und ihr solltet euch den Kauf wirklich überlegen – mich hat die Purpurnymphe* nämlich ganz schön um den Finger gewickelt. Sie deckt nämlich in zwei Schichten, die super schnell trocknen. Durch die Formulierung des Lackes – ganz feine Folienteilchen in einer transparenten, lila gefärbten Basis – glänzt der Lack ohne Ende. Könnt ihr euch vorstellen, dass die Swatchbilder allesamt ohne Topcoat entstanden sind? Ich war so hin und weg von dem Glanz, das musste ich einfach festhalten.
Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist – man mag es kaum glauben – der Pinsel der Herzlacke. Prinzipiell mag ich flache, rund geschnittene Pinsel ja sehr, da sie das Lackieren an der Nagelhaut wirklich leicht machen. Aber tatsächlich ist mir der Herzlack-Pinsel für den kleinen Finger ein bisschen zu breit. Entweder male ich mir den Lack auf die Haut, oder der Lack wird in einer Zitterpartie aufgetragen, da ich das Auffächern des Pinsels verhindern möchte. Aber abgesehen davon mochte ich die Purpurnymphe* wirklich sehr.
Wie geht es euch mit den Herzlacken? Habt ihr sie schon getestet und wurdet ihr warm mit ihnen? Oder lassen euch die kleinen Düsseldorfer ziemlich kalt?

*dieses Produkt wurde mir in Form einer Bestellbeigabe kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Die Bewertung des Produkts spiegelt dennoch zu 100% meine eigene Meinung wider.

2 Kommentare

  1. Na wenn der nicht deinen Namen schreit, dann weiß ich auch nicht. 😉
    Ich habe bisher nur den Blutahorn von BKT und den mag ich gerne. Also Türen sind auf für Neukäufe in der Zukunft. 😀

Schreibe einen Kommentar zu Ida Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.