piCture pOlish || Douceur

[unbeauftragte Werbung // Produktsponsoring durch piCture pOlish]

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich mal wieder einen ganz heißen Kandidaten aus der Kategorie „Helle Lacke mit dem gewissen Extra“ für euch. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass dieser Australier keine allzu leichte Anreise zu mir hatte. Schon öfter stand er auf meinem Merkzettel, hin und wieder lag er sogar schon im Onlinewarenkorb, aber bis zu mir hatte er es letzten Endes dann doch nicht geschafft. Wie also kam es dann dazu, dass Douceur* letztlich doch in meiner Sammlung landete?
Die Geschichte geht so… auf Instagram hatte picture polish im Februar die neuen Farben Ahoy, Innocence und Silence vorgestellt. Aus allen Kommentaren wurden dann vier Gewinner gezogen, die die neuen Lacke geschenkt bekommen sollten. Da ich bei sowas ja eigentlich nie Glück habe, hatte ich mir die Lacke bei Nailland bestellt. Nur um dann an dem Tag, als das Paket bei mir ankam, zu lesen, dass ich genau die drei Shades gewonnen hatte. Könnt ihr das glauben? Ich jedenfalls hatte zunächst einen Moment gebraucht, um das zu realisieren.
Schnell keimte die Frage auf: Was tun? Ich brauche die Lacke ja nicht doppelt! Also schrieb ich Jules an, schilderte ihr das kleine Problem und fragte, ob ich mir statt der drei neuen Lacke vielleicht einfach andere Shades aussuchen dürfte? Und da Jules eine ganz liebe Seele ist, ging das natürlich klar. Hach, was hab ich mich gefreut. Doch damit ging das fast noch größere Problem los: Welche Lacke dürfen denn ihre Reise zu mir antreten? Ich scrollte durch den Shop, vor und zurück, vor und zurück, und öffnete die Favoriten in separaten Tabs. Ich guckte alle kritisch durch, so lange, bis nur noch drei Lacke übrig waren. Und einer davon: Douceur*.
Ich wartete also ganz gespannt auf das Päckchen und aktualisierte wirklich mehrmals am Tag den Sendungsstatus, so aufgeregt war ich. Und als das Päckchen da war, war Douceur* tatsächlich der erste Lack, den ich direkt lackierte hatte. Ich war so neugierig, wie die helle, sandbeige Base mit den knallpinken Glitterpartikeln wohl an mir aussehen würde. Die Textur des Lackes erinnerte mich stark an Faith, und auch hier hatte ich drei dünne Schichten lackiert, bis alles fleckenfrei abgedeckt war. Zum Glätten kam noch eine Schicht Topcoat darüber, das tut dem Lack wirklich gut.
Wie gefällt mir Douceur*? Ich bin ehrlich: es ist schwer zu sagen. Im Fläschchen finde ich den Basiston sehr zart und angenehm, auf meinen Nägeln, mit meinem Hautton dazu finde ich doch schon sehr gelblich. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob wir Freunde werden, oder ob er vielleicht weiterreisen darf. Was meint ihr? Würdet ihr euch den kleinen Franko-Australier ins Haus holen? Oder stünde er bei euch vor verschlossener Tür?

*dieses Produkt war Teil einer Instagram-Gewinnspielausschüttung, das mir kosten-&bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde. Die Bewertung des Produkts spiegelt dennoch zu 100% meine eigene Meinung wider.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.