NineZero || What a Peach

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
es ist sommerlich warm, die Menschen pilgern an diverse Badeseen und lassen sich in der Sonne brutzeln. Höchste Zeit also, auch mal die richtig knalligen Lacke aus den Schubladen zu holen. Das war zumindest sonst immer mein Gedanke. Aber dieses Jahr, in diesem 2020, was so ganz anders ist als alle bisherigen (Lack)Jahre, hab ich gar nicht so mega Bock auf richtig krasse Sommerneons. Da kam mir What a Peach von NineZero, den ich neulich bin Mina im Sale fand, gerade recht.
Als weiteres Exemplar der Kategorie „Helle Lacke mit dem gewissen Extra“ passt er mir perfekt ins Schema – eine weiße, semi-sheere Base mit Partikeln in Pink, Lila und Gelb. Irgendwie eine sehr gewagte, aber dennoch stimmige Mischung, wie ich finde. What a Peach gehört zur NineZero Super Crellies-Collection und ist inspiriert von Prinzessin Peach aus dem SuperMario Universe. Ebenso wie die Markeninhaberin Jessface90ich denke, der Markenname leitet sich hiervon ab, Jessica ist nämlich 1990 geboren – habe ich What a Peach in drei Schichten lackiert.
Nach zwei Schichten war die weiße Base nämlich noch nicht ganz gleichmäßig deckend, und auch die Partikeldichte war noch etwas dürftig. Die dritte Schicht hat in beiden Fällen aber Abhilfe geschaffen. Zudem habe ich hier erstmals die Peely Base von Holo Taco verwendet, in Kombination mit dem Glossy Taco war das wirklich gut. Die Oberfläche des NineZero wurde schön ebenmäßig, der Lack hat gut gehalten und ließ sich aber mit etwas Hilfe von Nagelöl sehr schön wieder abpeelen. 
Wie steht ihr zu Neonlacken im Sommer? Greift ihr da gerne mal darauf zurück oder ist euch das zu 90er-Style? Irgendwie finde ich es ja schon schwer, da die richtige Balance zu finden, ohne dass es gleich nach einem Ballonseide-Jogginanzug-Unfall aussieht. Und wer von euch ist eigentlich ein richtiger SuperMario-Profi? Ich muss ja gestehen, dass ich als Kind keinen GameBoy hatte und SuperMario für mich eher nur aus dem Hörensagen bekannt war…

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.