Holo Taco || Green Taffy

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
heute wird es wild auf dem Blog. Vor kurzem hatte ich euch ja schon den Ersten meiner Holo Tacos vorgestellt, und nachdem ich auch ein Nailart mit Cristines Lacken fabriziert habe, folgt heute der nächste Swatch. Und, meine Güte, was soll ich sagen – der hat es in sich. Wenn ihr gewappnet seid für einiges wildes Gesabber, dann solltet ihr jetzt weiterlesen. Ich übernehme aber keine Haftung für eventuelle Schäden und Unfälle!
Ich meine, reden wir Tacheles – ist Green Taffy nicht der absolute Kracher? Ein saftiges, frisches Grün, kombiniert mit einer wahnsinnig genialen linearen Holoflamme und einem ganz eigenen Strahlen von innen heraus. Da kommen wir auch schon zu dem Punkt, warum ich euch ausgerechnet Green Taffy als erstes zeige. Ich hatte mir ingesamt vier Lacke der Rainbow Collection geholt – Magenta Jelly, Purple Slushie, Blue Freeze und eben Green Taffy. Und letzterer hat für mich das meiste Sommerfeeling mit im Gepäck – aber keine Angst, die anderen drei bekommt ihr früher oder später auch noch zu sehen.
Apropos sehen: ich bin ja auch mehr als überglücklich, dass es mir Cristines Kreationen so leicht machen, den Holoeffekt auch wirklich einzufangen. Ich bin in Sachen Holofotografie leider echt nicht so talentiert (außer bei Brushshots vielleicht), aber Green Taffy hat sich vor der Kamera absolut mustergültig verhalten. Mustergültig war auch der Auftrag, Green Taffy ist beinahe ein Onecoater, lackiert habe ich trotzdem zwei. In Kombination mit dem Glossy Taco hatte ich das grüne Schmuckstück auch ganze 6 Tage auf den Nägeln, und bis auf ein bisschen Tipwear sah auch alles noch tippitoppi aus.
Klingt doch alles ziemlich geil für so einen Hololack, oder? Ja, ich gebe zu, ich dachte das auch. Die große Ernüchterung kam aber, als ich Green Taffy dann ablackierte. Meine Fingernägel strahlten mir im wunderschönsten Gelb entgegen – waaaaaaaah! Trotz einer dicken Schich Basecoat hat mir der Holo Taco die Nägel verfärbt. Shizzle. Shizzle. Shizzle. Das hat mir die Lobeshymne auf Green Taffy echt vermiest und ich gebe zu, ich habe jetzt etwas Respekt davor, die drei anderen Shades zu lackieren. Aber naja, wie sage ich immer? No Risk, No Fun, No Hologlitter 😀
Wie findet ihr denn den Green Taffy? Würdet ihr ihm verzeihen, dass er die Nägel verfärbt? Wie beugt ihr solchen Lacken, bei denen ihr vorher schon vom Staining wisst, vor? Habt ihr da Geheimtipps für mich?

3 Kommentare

  1. Hallo Taffy – du geiles Gerät. Ist der bezaubernd, durch und durch. Bis zu dem Punkt mit dem ablackieren. Shit aber auch. Poaaa. Tja hinterher ist man ja immer schlauer, was? Ich wüsste nicht, ob man da was prestainendes machen kann? 2 Schichten Basecoat? Ich wüsste aber auch nicht, ob ich je wieder den Mut hätte den dann zu lackieren. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.