ÜNT || Gradient-Nailart mit der Sun Envy Set it free-Kollektion

[unbeauftragte Werbung // Produktsponsoring durch ÜNT]

Hallo ihr Lieben,
ich weiß ja nicht, wie es euch so geht mit euren (Lackier)Vorhaben, aber bei mir ist immer irgendwie der Wurm drin. Schon lange stand auf der Ideenliste, mal wieder ein Gradient zu machen – das letzte hatte ich zur Frischlackiertchallenge im Mai und Juni lackiert. Gefühlt also Ewigkeiten her und damit höchste Zeit, endlich mal wieder zu Latex und Makeupschwämmchen zu greifen.
Passenderweise erhielt ich vor kurzem ein üppiges PR-Paket von ÜNT, in dem unter anderem die Set it free-Kollektion* aus der Sun Envy-Reihe enthalten war. Ja, ganz recht, ÜNT kann tatsächlich noch mehr, außer einen tollen Peeloffbasecoat zu kreieren. Für mich also eine super Gelegenheit, die kleinen Lacke aus Taiwan gleich mal auf ihre Nailarttauglichkeit zu testen.

Die Basis – ÜNT Sun Envy SE115 Kiss Goodbye*
Ganz obligatorisch lackierte ich die hellste Farbe des Gradients zuerst. In diesem Falle war das SE115* – den dazugehörigen Namen Kiss Goodbye* fand ich leider erst auf der Shopseite von ÜNT. Nichtsdestotrotz kommt es aber darauf an, wie sich der Lack so schlägt und ich muss sagen: meine doch recht niedrigen Erwartungen wurden deutlich übertroffen. Kiss Goodbye* lässt sich gut auftragen, hat eine tolle cremige Konsistenz und deckt in zwei Schichten.
Die kleine Macke am Ringfinger habe ich leider selbstverschuldet durch ungeduldiges Reindatschen, da ich aber sowieso darüber gradienten wollte, war das für mich jetzt nicht so tragisch. Generell ist der Sun Envy aber ziemlich rasch getrocknet, und erwähnen möchte ich auch, dass die Lacke – trotz ihrer Herkunft aus Asien – nicht seltsam stechend-chemisch oder dergleichen riechen, sondern eben wie ganz normaler Drogerienagellack auch.

Das Nailart – ein bisschen Deko, aber bitte zurückhaltend
Nachdem mich der Basislack ja schon überzeugen konnte, machte ich mich recht zuversichtlich an das Gradient. Dafür gesellten sich der Sun Envy SE120 Drunk in Style* sowie der Sun Envy SE125 Immortal Charm* mit zur Runde. Nachdem das Liquid Latex getrocknet war, tupfte ich also fröhlich vor mich hin. Leider ist meine Tupftechnik wohl ein bisschen eingerostet, ich hatte es nämlich nicht ganz hinbekommen, dass die Nagelspitzen ganz vorne auch Lack abbekamen, da hat immer ein bisschen Basislack hervorgespitzt. Aber, kreativ wie ich bin, habe ich einfach direkt etwas Immortal Charm* mit dem Lackpinsel auf die Nagelspitzen lackiert und nach dessen Trocknung noch einmal darüber getupft. Fällt gar nicht auf, oder?
Auch die kleine Macke am Ringfinger ist verschwunden, nach den getupften vier Schichten in Kombination mit der guten Deckkraft der Sun Envy-Lacke hatte ich aber auch nichts anderes erwartet.
Dann stellte sich, wie so oft bei mir, die Frage: Lass ich das jetzt so oder mach ich doch noch was drauf? Prinzipiell gefiel mir das etwas zurückhaltende, beinahe erwachsene Gradient ganz gut. Da ich aber zuletzt ein bisschen die Liebe zu Akzentnagelstampings und einfachen geometrischen Mustern wiederentdeckt hatte, zog ich noch rasch die Fashionista 04 und White Knight von MoYou heran und setzte ein Chevronmuster auf das Gradient obendrauf.
Durch das Stamping wirkte das Gradientnailart schon nicht mehr ganz so erwachsen, was mir dann doch noch etwas besser enstspricht, wir wissen ja, dass das numerische Alter eben doch nur eine Zahl auf dem Papier ist und es eher darauf ankommt, wie alt man sich innerlich fühlt.
Für den maximalen Nailartschutz kam noch eine Schicht Peeloffbasecoat darüber, und für den Glanz sorgte schließlich der Sun Envy Top Coat*. Dieser war übrigens auch schnell trocken und hat richtig gut geglänzt. Auch die Haltbarkeit des gesamten Nailarts war mit 4 Tagen absolut im Rahmen.
Wusstet ihr denn, dass ÜNT auch ganz normale Nagellacke im Sortiment hat? Übrigens gibt es auch farbige Peeloff-Nagellacke, nachdem ich davon auch ein paar Farben im Paket hatte, werde ich diese demnächst mal auf Herz und Nieren testen, ich bin richtig gespannt, wie die sich in puncto Haltbarkeit so schlagen.

*diese Produkte wurden mir kosten-&bedingungslos zur Verfügung gestellt. Dennoch spiegelt die Bewertung zu 100% meine eigene Meinung wider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.