Nailart || Retro-Color Blocking

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es ein Nailart, dass ein wenig in die Kategorie „Ist das überhaupt blogwürdig?“ fällt. Das Nailart ist in seiner Machart eigentlich so supersimpel, mir gefällt das Endergebnis aber doch so gut dass ich mir denke: rauf auf den Blog damit! Als ich damit fertig war, hatte ich eindeutig ein paar Retro Vibes incoming – warum, erfahrt ihr im Laufe des Beitrags.

Die Basis – Masura Northern Paloma
Ich habe schon etwas länger ein Faible für graue Lacke, und etwa genauso lange stand Northern Paloma auf meiner Hypnoticpolish-Wunschliste. Ich glaube, um Weihnachten 2019 herum hatte ich ihn mir dann final in den Warenkorb gelegt und gekauft. Und dass er erst jetzt lackiert wurde, ist schon eine Schande – das Neutralgrau mit ganz feinem, grüngoldenem Schimmer ist nämlich richtig schön.
Nicht ganz so schön war die Lackierperformance: nach zwei Schichten war der Lack noch etwas fleckig, sodass ich vorsorglich noch eine dritte lackierte. Und von dem Grün, dass in der Flasche schimmert, landet nichts auf dem Nagel, dort kam lediglich das Gold noch ein wenig hindurch. Das hatte mich in diesem Falle aber gar nicht gestört, denn das Grün hätte nicht sehr gut zum geplanten Nailart gepasst.

Das Nailart – schon ein bisschen Old School-RTL…
Wisst ihr, es ist ja so… ich bin ein kleiner Stamping-Addict. Ich glaube, die meisten von euch wissen das auch. Eines der größten Laster in der Hinsicht sind Stampinglacke. Ich persönlich bin ja der Meinung, dass man nie genug Stampinglacke haben kann – und trotzdem hat man nie genau die Farbe zuhause, die man sich im Kopf ausmalt. So dauerte es auch eine ganze Weile, bis beispielsweise ein knalliges Gelb und ein richtiges, reines Rot bei mir einziehen durften. Als ich dann auch noch ein strahlendes Blau dazustellte, dachte ich mir, dass diese drei Primärfarben (zumindest, wenn man nach Johannes Itten geht) endlich mal in der Kombination auf die Nägel müssten.
Mir stand der Sinn nach großen Statementflächen, um die Farben auch würdig darzustellen – ich glaube, mit einem filigranen Muster wäre der Kontrasteffekt zur grauen Basis ziemlich verloren gegangen. Ich nahm mir also meine Holy Shapes 02 von MoYou heran, und stempelte mit Bananarama, Red Lorry und Cool Pool – alle von MoYou – jeweils im Wechsel einen Farbbalken neben den anderen.
Und als ich so da saß und meine Nägel betrachtete, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: vor allem der Mittelfinger sieht einfach aus wie das RTL-Logo. Und nicht nur das, generell die Farbzusammenstellung erinnerte mich an diese Ballonseide-Jogginganzüge, die ja früher so richtig modern waren – zum Glück ist der Trend ja vorbeigegangen.
Damit mein Design nicht so ballonseidig glänzt, kamen jeweils noch eine Schicht des No Smudge-Topcoat sowie des Barry M Matte Nail Paint darüber. Fertig ist mein sehr einfaches, aber kontrastreiches Retro-Color Blocking.
Wie findet ihr die Farbkombination? Zuviel Party? Zu einfach gehalten? Hättet ihr die Farben miteinander kombiniert, vielleicht in einem anderen Muster? Oder käme euch das gar nicht auf die Nägel?

2 Kommentare

  1. Also Steffy, ich finde das Nail Art richtig gelungen. Ein paar 80er Jahre Vibes habe ich definitiv auch bekommen, finde ich tatsächlich aber super! Mir gefällt es richtig gut und würde bei mir auch auf die Nägel kommen!
    Grüßchen und Küsschen aus dem Schwarzwald 😘
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.