#ypslackiertchallenge || Pumpkin Party

[unbeauftragte Werbung // Markennennung; enthält PR Samples]

Hallo ihr Lieben,
herzlich Willkommen zum zweiten Thema der Ypslackiertchallenge. Und ich mag es kaum schreiben, aber auch diese Woche fühlt sich das Design eher wie ein Fail an. Ich weiß nicht, woran das liegt, aber irgendwie ist der Wurm drin. Die Basis klappt immer einwandfrei, und das Design wird dann murks. Naja. Aber da ich ja heute der Gastgeber der Pumpkin Party bin, werde ich mich wohl nicht selbst an der Tür abweisen. Wenn ihr also Lust habt, trotz allem mit mir mitzufeiern, dann kommt gern herein.

Die Basis – welche Farbe hat denn der Kürbis?
Wenn man an die Farbe eines Kürbis denkt, denken die meisten – inklusive mir – vermutlich zuerst an ein strahlendes Orange. Wenn man sich dann aber mal die Kürbisverkaufsstände am Straßenrand so anschaut, dann merkt man schnell, dass von Grün bis Gelb über Orange zu einem beinahe rotem Ton alles vertreten zu sein scheint. Und da ich bei der Findung der Basisfarbe absolut unentschlossen war, bekamen meine Kürbisse kurzerhand ein herbstliches Ombre verpasst.
Den wohl größten und harmonischsten Regenbogen meiner Lacksammlung bildet nach wie vor die Marke eddingL.A.Q.U.E. – daher war es wohl kaum verwunderlich, dass ich alle meine Basisfarben aus diesem Regal zog. Vom Daumen zum kleinen Finger kamen Sunny Side Up, Loyal Light Orange, Poppy Pumpkin, Peach Obsession* und Chubby Chestnut* in jeweils drei dünnen Schichten auf die Nägel. Irgendwie haben die Lacke im Laufe der Zeit ihre cremige Konsistenz verloren und waren recht dünnflüssig, was Einbußen in der Deckkraft zur Folge hatte. Irgendwie schade, die Konsistenz war ja eines meiner Hauptargumente für eddingL.A.Q.U.E.. Nichtsdestotrotz kam dabei ein sehr schönes Ombre heraus und ich konnte mich ans Nailart wagen.

Das Nailart – Hereinspaziert, liebe Kürbisse!
Mein eigentlicher Plan sah vor, dass ich für den funkelnden Partyaspekt noch jeweils eine Schicht des Holo Taco Zyler the Cat über die Basis pinselte und dann mit schwarzer Acrylfarbe verschiedene Kürbisgrimassen darüber malte – ich ging nämlich irr in der Annahme, dass ich solche Grimassen als Stampingmotiv hätte. Da dieses letztere Vorhaben aber in einer Testphase auf der Nailartmatte grandios scheiterte – Freihand und ich werden einfach keine Freunde mehr – saß ich mal wieder planlos an meinem Tisch. In solchen Fällen scrolle ich ja gerne hilfesuchend durch Instagram, und wie durch eine göttliche Fügung erschien dieses Nailart von Kelli Marissa auf meinem Handybildschirm. Ich dachte mir „Okay, das ist meine Challenge, meine Kürbisparty und ich kann das Thema auslegen, wie ich es möchte – es muss ja nicht zwingend ein Halloweenkürbis werden“.
Also schnappte ich mir Zyler the Cat, einen abgeschnittenen Makeupschwamm und tupfte die Holopartikel auf den vorderen Bereich meiner Nägel. Nach drei Tupfrunden war ich zufrieden mit der Partikeldichte und dem finalen Schritt, der Umrandung mit Acrylfarbe und Pinsel, stand nichts mehr im Wege. Was ich aber nicht bedachte war, dass der Weg zum Ziel durchaus sehr lange werden kann.
Erst einmal musste ein Braunton gefunden werden, der sich sowohl farblich von Zyler the Cat absetzte, im gleichen Zuge aber zu den Basisfarben passte. Ich glaube, ich habe hier gute 15 Minuten herumprobiert und gemischt. Und dann kam der schwerste Part – den Holoflächen eine Kürbisform zu geben, die als solche auch zu erkennen waren. Hinzu kam noch, dass meine Acrylfarben ziemlich schlecht decken und ich die Linien insgesamt fünf mal überpinseln musste, bis man sie auch wirklich gut erkennen konnte.
Nachdem dann auch dieser Kampf zuende gefochten war, kamen noch zwei Schichten Glossy Taco von Holo Taco darüber, um alles zu versiegeln und glänzen zu lassen.

Das also ist mein Beitrag zu meinem Challengethema – ich glaube, so schnell werden Kürbisnailarts und ich dann doch keine Freunde mehr. Ich hoffe, ihr habt euch etwas leichter getan und tragt euch deshalb gerne und zahlreich in der Galerie ein. Nächste Woche wird es definitiv einfacher werden, ich bin schon sehr gespannt auf eure Herbst Blocking-Designs! Wenn ihr eure Beiträge bei Instagram hochladet, denkt an den Hashtag #ypslackiertchallenge und markiert mich auch gerne unter den Bildern!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

*hierbei handelt es sich um bereits gezeigte PR Samples.

4 Kommentare

  1. Oh ha. Solche Kämpfe habe ich auch ausgefochten diesmal. Auch ich habe mich mit dem Thema sehr schwer getan – aber ich finde, am Ende können sich unsere Designs doch sehen lassen. Die Kürbisse mit einem Glitter-Lack zu pinseln, finde ich richtig toll. Also doch noch PARTY! Freue mich schon sehr auf das dritte Thema 🙂

  2. Oh, das klingt wirklich anstrengend. Aber hast du super durchgezogen! 🙂
    Ich mag besonders das Ombré total gerne.

    Meine Kürbisse haben auch so gar nichts von Halloween. Aber das war ja auch nicht explizit gefordert. 😀

Schreibe einen Kommentar zu Ananka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.