Holo Taco || Geburtstagsgradient

[unbeauftragte Werbung // Markennennung]

Hallo ihr Lieben,
zum Jahresausklang wird es beinahe noch einmal festlich. Als es im Sommer zu Ehren meines Geburtstags eine Nailartcollab auf Instagram gab – ich bin immer noch so gerührt davon – lernte ich Kalikiku kennen. Eine Crazy Cat Lady par excellence, aus meiner deutschen Lieblingsstadt Berlin, Lilaliebhaber und Gamergirl – dass sich mein Leben seitdem etwas gewandelt hat, dürftet ihr euch denken. Viele kurze weil durchzockte Nächte sind nur ein Punkt von dieser Liste *hüstel* und da meine liebe Kalikiku im Dezember Geburtstag hatte, durfte ich bei ihrer Nailcollab natürlich auch nicht fehlen. Und was ich dazu lackiert hatte, seht ihr jetzt.

Die Basis – Holo Taco Magenta Jelly
Irgendwie ist es kaum verwunderlich, dass Kali, genau wie ich, absoluter Hololiebhaber ist. Daher dürfte es ein leichtes zu erraten sein, dass wir beide auch Lacke von Holo Taco besitzen – daher wollte ich zu ihrem Ehrentag natürlich darauf zurückgreifen. Da ich mich nicht entscheiden konnte, ob mir nun Purple Slushie (den ich zu meinem Geburtstag getragen hatte) oder Magenta Jelly mehr zusagte, entschied ich mich für ein Gradient. Die Basis dessen war natürlich der hellere Ton, Magenta Jelly.
Wie auch schon Green Taffy und Blue Freezie deckt der Linearholo in zwei Schichten absolut problemlos, und der Holoeffekt ist wieder eine Wucht. Trotz der guten Pigmentierung war das Cleanup absolut problemlos, sodass ich ganz schnell mit dem Gradient weitermachen konnte.

Das Nailart – dab dab dab, make my nails look fab
Die Phrase für das Nailart stammt von Simply Nailogical, sie sagte das immer, wenn sie ein Gradient tupfte – und Sätze wie diese brennen sich einfach in mein Hirn. Es könnte sogar passiert sein, dass ich ihn das ein oder andere leise vor mich hingebrammelt habe, als ich das Gradient aus Magenta Jelly und Purple Slushie auf meine Nägel tupfte – aber verratet das bloß keinem!
Allzu oft bekam ich aber gar nicht die Gelegenheit dazu, das Gradient war nämlich nach zwei Schichten schon so schön deckend und fließend (nicht zuletzt wegen der feuchte-Schwämmchen-Technik), dass auch dieser Schritt ruckzuck fertig war. Beinahe hätte ich das Gradient auch so belassen, ich meine, wer mag bitte keine tollen Hologradients? Da das Nailart aber für einen Geburtstag gedacht war, musste da noch was drüber, und was böte sich da besser an als Konfetti? Wie auch schon bei Franzis Geburtstag fiel meine Wahl recht schnell auf den Gold Flakie Holo Taco, der hob sich von den unterliegenden Farben einfach am besten ab.
Darüber kam dann noch eine Schicht Glossy Taco, um die Nageloberfläche ein wenig zu ebnen, und fertig war mein Geburtstagsgradient. Ich glaube, Kalikiku hatte es ganz gut gefallen, mir hat es jedenfalls über mehrere Tage hinweg ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Manchmal sind es eben die kleinen Dinge, die einem Freude bereiten, nicht wahr?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Laura Lackschaft Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.