Best of 2020 – der Nailartjahresrückblick

Hallo ihr Lieben,
könnt ihr es glauben? Wir haben es bis zum Ende des mit Abstand verrücktesten Jahres meines bisherigen Lebens geschafft! Auch wenn sich ab Mitternacht nicht schlagartig alles zum Guten wenden wird, so realistisch müssen wir sein, so hoffe ich doch, dass 2021 besser und koordinierter ablaufen wird – hoffen wird man ja noch dürfen.
Bevor wir uns aber in das unbekannte Neue stürzen, darf der mittlerweile schon traditionelle Nailartjahresrückblick auf dem Blog nicht fehlen. Obwohl ich dieses Jahr viel Zeit zuhause verbringen durfte/musste, habe ich gefühlt relativ wenig Nailart fabriziert – in Zahlen ausgedrückt beinhalteten aber immerhin 49 von 86 Blogbeiträgen Nageldesigns. Soo schlecht war es letztlich dann doch nicht. Wie immer zeige ich die drei von euch meistgeklickten Beiträge und im Anschluss meine persönlichen drei Favoriten. Los gehts!

Danke an Laura Lackschaft für das diesjährige Headerbild :*

Den Auftakt der Jahreszusammenfassung macht ein Design aus der diesjährigen Ypslackiertchallenge: die Vinylbastelei aus dem Herbst Blocking hat es bei euch auf Platz 3 geschafft. Die gesamte Kollektion gefällt mir nach wie vor sehr gut und ich glaube, dass die Kombinationsmöglichkeiten der Farben sehr zahlreich sind. Auch freue ich mich, dass ihr meinen Mut im Kampf gegen meinen Endgegner Nailvinyl mit euren Klicks so belohnt.
Den zweiten Platz belegt ein weiteres Design aus der Ypslackiertchallenge und ehrlich gesagt war ich hier ziemlich überrascht, dass das Design bei euch so gut ankam, ich war bis zum Ende leider nur semizufrieden damit. Ich freue mich aber, dass meine Pumpkin Party euch so überzeugen konnte und sage aus vollem Herzen Danke dafür. Am Liebsten mochte ich daran ja die Ombre-Basis und ich könnte mir vorstellen, dass ich darauf aufbauend ein neues Herbstdesign in 2021 pinsele. Was denkt ihr?
Ich weiß ja nicht, ob es daran liegt, dass es das Auftaktdesign der Challenge war oder ob ihr das Nailart tatsächlich so sehr mochtet – aber der erste Platz geht an den Animal Print, ebenfalls aus der Ypslackiertchallenge, mit dem ich ja so schwer zu kämpfen hatte. Mittlerweile habe ich aber meinen Frieden mit dem Design geschlossen und freue mich, dass ich es hier noch einmal zeigen kann. Nach wie vor schlägt mein Herz für den spannenden Grünton und ich bin gespannt, ob ich mich im kommenden Herbst nochmal an ihn erinnern werde, er hat definitiv noch einen weiteren Auftritt verdient.
Nachdem wir also nun über eure drei Favoritendesigns gesprochen haben, möchte ich euch noch meine liebsten Designs zeigen. Platz Drei geht an das Dalahäst, dass ich mit der Northern Beauty-Kollektion von alessandro lackiert hatte. Es war sicherlich keine Ausgeburt an Kreativität und der Schwierigkeitsgrad könnte durchaus noch höher sein, aber nach diesem turbulenten Jahr bedeutet mir sowohl die Kollektion als auch das Design und allen voran die Erinnerungen an die letztjährigen Schwedenaufenthalte noch viel mehr.
Auf Platz Zwei setze ich in diesem Jahr das Botanik-Design aus der Nailsreloadedchallenge im Frühjahr. Es war mein erster größerer Schritt heraus aus der Komfortzone hin zu einem senfgelben Lack – ein Schritt, den ich wohl nie für möglich gehalten hatte. Auch die Tatsache, dass die Basisfarben allein auf den ersten Blick sehr unharmonisch wirken, mit dem Reverse Stamping darüber dann aber doch eine Einheit bilden, war sehr prägsam für das mein Nailartdenken.
Der Platz ganz oben auf dem Siegerpodest geht an das Violett Vibes-Design aus der Frischlackiertchallenge. Nicht nur, weil Steffi das Thema mir persönlich gewidmet hatte, sondern auch, weil es für mich persönlich das Feld des „Random Stampings“ etabliert hatte – ich bin glühender Fan von dieser „kreuz und quer, aber durch die wiederholenden Farben doch schlüssig“-Art des Stampings, dass die Entfaltungsmöglichkeiten innerhalb des Nailarts nochmal auf ein nächstes Level bringt.
Mit diesem Beitrag beende ich das Blogjahr 2020 und es ist natürlich an der Zeit, um mich bei euch zu bedanken. Dafür, dass ihr immer wieder hierher kommt, die Beiträge lest, kommentiert und liked. Danke dass ihr mich dazu animiert, hier weiterhin Bilder und Texte für euch zu verfassen, und nicht ausschließlich auf Instagram mein Unwissen zu treiben.  
Wenn ihr wollt, schaut gerne mal bei Laura und Steffi vorbei, sie lassen ebenfalls ihre Nailartjahre Revue passieren.
Jetzt bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, außer euch einen wundervollen, entspannten und guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen, bleibt alle schön gesund, munter und positiv im Herzen ♥ ich bin mir sicher, dass 2021 vieles Gutes für uns bereit halten wird.

3 Kommentare

  1. Ach, liebe Yps. Es war ein wunderbares Nailart Jahr mit dir. Das Senfgelbe Blumendesign gefiel mir auch super gut. Mein Herz schlägt aber auch für dein Eiszeit-Design deiner Challenge. Und das essie Herbstombre fand ich meeeeega schön. Ach, eigentlich alles. Ich wünsche dir einen guten Rutsch – und vor allem ganz viele tolle Nailart Ideen für 2021. Ich freue mich drauf! Knutscha!

  2. Wie herrlich schön dieses Best of ist. Tatsächlich ist mein Favorit aber gar nicht dabei o.O Ich habe mich so so sooooo sehr in dein Gelb Graues Stampermarble mit dem schwarzen Stamping drüber verliebt. Das durfte auf Insta SOFORT in meinen To Nachpinsel Ordner. Hihi.
    Ich freue mich schon auf 2021 mit dir. Auf ganz viele kreative und auch andere Gespräche ♥

Schreibe einen Kommentar zu Steffi von frischlackiert.de Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.